26.01.2019 18:00 |

Schauspielhaus Graz:

Eine neue Bühne für die Arbeitswelt

Startschuss geglückt! Mit der Bürger*innenbühne hat das Schauspielhaus ein neues Format aus der Taufe gehoben: Neun Laiendarsteller (Regie: Simon Windisch) stehen in „Schöne Neue Welt: Leonce und Lena suchen einen Ausweg“ auf der Bühne. Als Experten des Alltags laden sie zu m lustigen Reigen durch die Arbeitswelt.

Montagmorgen, Start in die neue Woche. Es ist die erste Arbeitswoche für eine übermotivierte junge Frau. Sie fantasiert vom sinnstiftenden Flirt mit dem Job, doch schnell gerät auch sie ins Hamsterrad, in dem sich ihre neuen Kollegen längst mit slapstickartiger Präzision eingerichtet haben.

Eine Bühne für die Arbeitswelt
Zwischen Überarbeitung und Unterbeschäftigung bietet einzig das Betriebstheater Abwechslung. Doch auch in diesem kreativen Seitenprojekt - geprobt wird Büchners „Leonce und Lena“ - sind die Strukturen der Arbeitswelt nicht zu übersehen: Die Regisseurin ist eine rechthaberische Chefin, die stur ihre Visionen verfolgt. Ihre Assistentin versucht dieses Manko mit dem Versprechen von (kulinarischen) Genüssen gut zu machen. Die älteren Darsteller trauern jeder Zeile hinterher, die ihnen gestrichen wird, versuchen mit Fachwissen zu punkten, während die jungen Kollegen mit naivem Optimismus viel zu viel Verantwortung wollen. Dazwischen versucht eine Mutter wieder Anschluss zu finden und so mancher Kollege schummelt sich mit dem geringstem Einsatz durch.

Erstklassig eingespielte Truppe
Regisseur Simon Windisch und Theaterpädagogin Julia Gratzer haben aus dem neunköpfigen Laienensemble eine erstklassig eingespielte Truppe geformt, jeder kann seine Talente und sein Wissen einbringen. Burnout und Boreout dienen dabei weniger als reale Gefahren, denn als Ausgangspunkt für einen pointenreichen Reigen durch die Arbeitswelt. Für diesen bilden Rosa Wallbrecher (Bühne und Kostüme) und Robert Lepenik (Musik) einen tollen Rahmen, in dem sich im Laufe des sonst so unterhaltsamen Abends dann doch noch so manch starkes und wirkungsmächtiges Bild materialisiert.

Ein überaus gelungener Start der Bürger*innenbühne, zu sehen bis 16. März. Infos finden Sie hier

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
5° / 23°
heiter
5° / 22°
heiter
5° / 24°
heiter
7° / 24°
heiter
5° / 26°
heiter