Tier völlig isoliert

Geschmuggelter Welpe aus trister Haltung befreit

Drei Monate ist der Welpe, ein Alter, in dem er gutes Futter und Wärme braucht, sich nach viel Zuneigung und sozialen Kontakten sehnt. Nichts davon fand der Aktive Tierschutz bei seiner Nachschau bei einem Babyhund, der isoliert in einer armseligen Hütte im verschneiten Garten gehalten, höchstens einmal zum Vergnügen der Kinder herausgeholt wurde.

Chef Charly Forstner war schockiert: Nicht einmal Wasser hatte der kleine Vierbeiner, in seinem Futternapf lag ein Nagel, und der einzige Liegeplatz in der unbeheizten, kalten Holzhütte war ein mickriger Polster. Ins Haus durfte der Kleine sowieso nie, wie der Besitzer angab: „In meiner Heimat machen wir das so“, soll er sein Tun verteidigt haben.

Bravo!
Wo da das „Bravo“ sein sollte, fragen Sie? Das verleihen wir ausdrücklich dem zuständigen Amtstierarzt. Der Veterinär setzte laut Aktivem Tierschutz ein klares Signal: Der Welpe wurde abgenommen und der Besitzer kriegt eine saftige Geldstrafe wegen der illegalen Einfuhr eines ausländischen Hundes; er stammt nämlich aus Rumänien, hatte keinen EU-Pass. Er sendet damit eine deutliche Botschaft auf mehreren Ebenen: dass Hunde bei uns in der Steiermark so sicher nicht gehalten werden! Und wenn, dass dies ernsthafte Konsequenzen hat. Und auch illegaler Welpenhandel bestraft wird. Das Hunderl kriegt jetzt einen guten Platz. Und auch andere überdenken vielleicht die Haltung ihrer Tiere.

Christa Blümel, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.