10.01.2019 17:09 |

Aufregung in Wien

Polizeieinsatz nach Waffensichtung bei Meiselmarkt

Polizeieinsatz am Donnerstag beim Meiselmarkt im Wiener Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus: Passanten hatten eine Person mit einer Waffe gesehen und daraufhin bei der Exekutive Alarm geschlagen. Gefunden wurde seitens der Beamten vor Ort wenig später tatsächlich eine Waffe - vom Besitzer jedoch fehlte jede Spur.

Besorgte Fußgänger hatten in den Nachmittagsstunden nach der Sichtung der Waffe die Beamten zum Meiselmarkt gerufen. Vor Ort konnten die Polizisten am Boden tatsächlich eine Schreckschusspistole sicherstellen.

Die Waffe war offenbar von Jugendlichen zurückgelassen worden, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Beim Eintreffen der Beamten waren die Teenager aber bereits verschwunden, hieß es. Mit der Waffe bedroht worden sei im Vorfeld niemand, so der Sprecher.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. April 2021
Wetter Symbol