Skurriler Job

Durch Telepathie: Die, die mit den Tieren spricht

Lisa-Maria Kastenberger ist eigentlich Polizistin gewesen. Bis sie 2010 einen Basiskurs in Tierkommunikation belegt hat, weil sie ihre eigenen Tiere besser verstehen wollte. Da bemerkte sie, dass sie sich nicht nur mit denen, sondern mit allen Vierbeinern telepathisch verständigen konnte. Also gab sie ihren Job auf und ist nun selbstständige Tiertelepathin sowie -energetikerin. Mittels Gedanken kann sie nicht nur die besten Freunde des Menschen heilen, sondern auch mit verstorbenen und vermissten Tieren Kontakt aufnehmen.

„Die Tierkommunikation bietet eine Möglichkeit sein Tier mit seinen Wünschen und Bedürfnissen noch besser zu verstehen und kennen zu lernen. Die Kommunikation selbst, erfolgt mittels Gedanken, telepathisch also“, erklärt Lisa-Maria Kastenberger im Gespräch mit City4U. Die „Sprache“ der Tiere geschehe gedanklich in Form von Bildern, Gefühlen, Emotionen und Körperempfindungen. „Man kann sich so ein Tiergespräch so vorstellen, wie das mit einem Menschen - lediglich die Lautsprache fällt weg. Es ist auch nichts Übersinnliches, wir alle kommunizieren Tag ein Tag aus unbewusst telepathisch.“

Im Rahmen ihres Berufs hält Kastenberger Seminare oder Einzeltrainings ab, um interessierten Tierhaltern ebenfalls die telepathische Kommunikation mit ihren Lieblingen beizubringen. Den telepathischen Sinn wiederzufinden sei dabei reine Übungssache. „In meinen Kursen kann ich den Haltern ihre eigenen Fähigkeiten bewusst machen. Oft erhalte ich dann positive Rückmeldungen, dass sich seit dem Tiergespräch so vieles im positiven Sinne für sie und ihr Tier verändert hat.“

„Zudem biete ich auch noch Tiergespräche an. Der Halter sendet mir dazu ein Foto des Tieres und seinen Anliegen und Problemen. Da sitze ich dann zu Hause in Ruhe zwischen meinen Hunden und Katzen und kommuniziere mit den Tieren via Foto. Telepathie funktioniert auch über große Entfernungen. Das Foto lässt mich zum richtigen Tier und seiner Energie finden. Danach gebe ich die Empfindungen an den Halter weiter.“ Zu den häufigsten Anliegen zählen das Markieren in der Wohnung, körperliche Beschwerden, dass Hunde nicht alleine bleiben oder Pferde sich nicht satteln lassen wollen.

„Im Gespräch kann sich das Tier dann verständlich mitteilen, warum es markiert, was es mitunter erlebt hat und wie ihm geholfen werden kann“, beschreibt die 33-Jährige. Häufig würden die Tiere Kastenberger auch mitteilen, dass sie körperliche Krankheiten oder seelische Verletzungen bei ihren Menschen erkennen würden. Wenn die Zweibeiner von ihren Lieblingen eine solche Botschaft bekommen, wären sie meist motivierter, ihre eigenen Themen anzugehen.

Das wichtigste bei der Telepathie ist das Ausschalten der eigenen Gedanken. Kastenberger kommuniziert auch mit verstorbenen Tieren: „Jene, die bereits von uns gegangen sind, sind meistens gut zu erreichen und ein solches Gespräch bietet den Hinterbliebenen Trost und die Möglichkeit noch unbeantwortete Fragen zu stellen“, weiß die zertifizierte Rückführungsleiterin sowie Tier- und Humanenergetikerin. Auch vermisste Tiere kann Kastenberger erreichen: „Sehr schön war für mich die Mithilfe bei der Suche nach einem Hund. Dieser schickte mir Bilder, dass er unter einem Gebüsch sitzt und sich nicht hervor traut. Er beschrieb mir auch die Umgebung, die ich an die Tierhalterin weitergab. Sie kannte die Örtlichkeiten und so konnte sie ihn wieder in die Arme schließen.“

Weiters unterstützt die 33-Jährige Tiere auch mit Lichtarbeit: „Ich helfe ihnen, erlebte Traumata besser verarbeiten zu können oder bei etwaigen Krankheiten ihre Selbstheilungskräfte anzuregen. Das ersetzt jedoch nicht den Besuch beim Tierarzt.“ Den Menschen, die mit ihrer Tätigkeit nichts anfangen können oder das für Humbug halten, rät sie: „Kritische Menschen sollten offen für Neues sein und es einfach mal versuchen. Ich hatte schon einige Zweifler in meinen Kursen. Allesamt haben mit dem Fazit ,Es funktioniert und macht Spaß‘ abgeschlossen.“

Jänner 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.