Gut zu wissen!

Die coolsten Lifehacks für den Winter

Viele Dinge machen das Leben leichter, wie zum Beispiel eine Waschmaschine oder ein Geschirrspüler. Doch es gibt auch ganz banala, alltägliche Sachen, die man mit ein paar kleinen Tricks in unverzichtbare Alltagshelfer verwandeln kann, auf die man sicherlich nicht mehr verzichten möchte. City4U hat fünf coole Lifehacks für den Winter.

Ein Rasierer kann den Pullover erneuern und eine Kerze ersetzt den Imprägnierspray - hier sind fünf coole Lifehacks für die kalte Jahreszeit:

#Einwegrasieser gegen Filz
Was ist im kalten Winter besser als ein wohlig-warmer, kuschliger Wollpullover? Doch leider fangen sie gerne zu filzen an, vor allem wenn man sie nicht mit dem richtigen Gang wäscht. Doch keine Sorge: Einfach einen Einwegrasierer zur Hand nehmen und damit den überschüssigen Filz entfernen. Danach sieht der Pulli wieder wie neu aus.

#Socken für den Scheibenwischer
Im Winter ist das Auto zwar notwendig, aber auch anstrengender als im Sommer. Das Eis muss von der Windschutzscheibe abgekratzt werden, im Inneren können die Scheiben beschlagen und wenn man einsteigt, ist es genau so kalt wie draußen. Wenn dann auch noch der Scheibenwischer an der Windschutzscheibe festgefroren ist, ist der Tag gelaufen. Damit das nicht passiert, einfach zwei Socken daraufstecken.

#Wachs für die Schuhe
Die neuen Stiefel sehen super aus, doch nach dem ersten Schnee oder Regen sind sie mit unschönen Wassertropfen übersät. Ein Imprägnierspray ist nicht zur Hand? Kein Problem: Man reibt eine Kerze über den Schuh, föhnt das Wachs bis es schmilzt und voila: Die Stiefel sind nun wasserabweisend.

#Keine kalten Füße mehr
Sind die Füße warm, ist der ganze Körper warm. Diese Weisheit kommt nicht von ungefähr. Da man nicht jeden Tag stark gefütterte Schuhe tragen kann, da die meisten den Tag ja auch darin im Büro verbringen, kann man draußen dann schon mal leicht in den Zehen frieren. Damit das nicht passiert, gibt es einen einfachen Trick: Einfach ein Plastiksackerl, zum Beispiel einen Gefrierbeutel, über die Socken stülpen und damit die Schuhe anziehen. Kalte Füße, ade!

#Katzenstreu im Auto
Im Winter, wenn es draußen noch dunkel ist, will man noch weniger das warme Bett verlassen, als im restlichen Jahr. Da ist es nicht sehr förderlich, wenn man auch noch wertvolle Zeit verliert, weil man im Auto warten muss, bis die Scheiben nicht mehr beschlagen sind. Damit das nicht passiert: Katzenstreu in einen Stoffbeutel geben, zubinden und auf das Armaturenbrett legen. Das Granuliet zieht die Feuchtigkeit ein.

Jänner 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr