Welser in Haft

Lehrerin soll Kinderpornos verschickt haben

Eine Lehrerin aus Niederösterreich soll einschlägiges Material von ihrer 13-jährigen Tochter angefertigt und an ihren Welser Freund verschickt haben. Beide sind in Wels in Untersuchungshaft - die Pädagogin wurde entlassen.

Eine 46-Jährige aus dem Bezirk Krems in Niederösterreich soll von ihrer 13-jährigen Tochter Kinderpornos angefertigt und ihrem Liebhaber in Wels geschickt haben. Der Mann und die Frau sind in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Wels bestätigte die Vorwürfe. Bei der Frau handelt es sich um eine Lehrerin, sie wurde entlassen.

Bereits länger ermittelt
Mit Details halten sich die Ermittler wegen der noch laufenden Erhebungen zurück. „Unter anderem ist ein Sachverständiger mit der Angelegenheit befasst, der seine Arbeit noch nicht beendet hat“, so Birgit Ahamer von der Staatsanwaltschaft Wels. Zudem bestehe der Verdacht weiterer strafbarer Handlungen. Gegen den Mann werde bereits länger ermittelt, er sei aber bisher nicht einschlägig verurteilt worden, betonte Ahamer.

Lehrerin entlassen
Die Verdächtige ist Pädagogin. „Die betroffene Lehrerin wurde umgehend entlassen“, bestätigte ein Sprecher der niederösterreichischen Bildungsdirektion auf Anfrage.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Bei Überprüfung
Sauerstoffschlauch explodierte: Arbeiter verletzt
Niederösterreich
Mateschitz jubelt mit
Dank Salzburg: Leidenszeit nach 2106 Tagen vorbei!
Fußball National
Maine Coon-Dieb?
Mysteriöses Verschwinden von Rasse-Katzen
Oberösterreich
Von SPÖ und FPÖ
Starke Absage an den Mercosur-Pakt!
Österreich
Leipzig siegt
Champions-League-Erdbeben, Liverpool verliert 0:2
Fußball International
Haaland-Triplepack
6:2! Ganz Europa applaudiert Salzburger Bullen
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter