Sexpertin Petite Julie

Freund gegen Kondom: „Ist Verhütung Frauensache?“

Liebe Julie, ich möchte demnächst mit meinem Freund Sex haben, er will aber kein Kondom benutzen. Was meinst du dazu? Ist Verhütung wirklich Frauensache? Liebe Grüße, Janina

Liebe Janina, 

Verhütung gehört zum Sexleben fast aller Paare selbstverständlich dazu. Seit die Antibabypille in den 1960er-Jahren auf den Markt kam,scheint diese Aufgabe jedoch kategorisch Frauensachezu sein. Die beliebteste Ausrede der Männer dabei: „Ich würde, aber ich kann ja nicht“. Und zugegeben, die Optionen sind wirklich beschränkt. Dabei wird grundsätzlich ja schon genug geforscht. Grundsätzlich. 

2006 stellte ein Pharmakonzern seine Arbeit an einem vielversprechenden Verhütungsimplantat nämlich ein, weil dieses den Testpersonen „zu unbequem“ gewesen war. 2016 kam der Durchbruch mit der Verhütungsspritze. Da diese jedoch bei ein paar Männern für Akne und Stimmungsschwankungen sorgte, wurde sie von der WHO als unzumutbar befunden und die Forschung daran ebenfalls stillgelegt. 

Unfassbar für Frauen, die sich an dieser Stelle wohl an den Kopf greifen oder vor Lachen kaum noch halten können. Immerhin sind Diaphragmen und Spiralen nicht unbedingt in die Rubrik „komfortabel“ einzuordnen und Hautveränderungen oder Stimmungsschwankungen durch hormonelle Verhütung bis hin zur Depression dank Pille bei vielen leider Alltag. 

Darf ich vorstellen? Das Kondom!

Männer scheinen („An meine Kronjuwelen lass ich nichts!“) schlichtweg konsequenter zu sein, was ein „Nein!“ zur hormonellen Verhütung betrifft. Frauen sollten sich hier eine Scheibe davon abschneiden. Oder eben gleich die ganze Wurst nehmen. Gleichberechtigung schadet nämlich niemandem. Und auch,wenn in Sachen Gehalt oder Job-Positionen von Frauen definitiv noch einiges getan werden muss, in puncto Verhütung gibt es sie bereits! Dank Kondom! Es ist komplett nebenwirkungsfrei, auch für Latex-Allergiker gibt es spezielle Produkte, und bei richtiger Handhabung ist es fast so sicher wie die Pille. 

Allen Männern, die nun aufstöhnen und jammern: „Mit Kondom ist es nicht dasselbe, da spürt man viel weniger!“, sei gesagt: Alles Gewöhnungssache. Da sind sich auch die Experten einige. Sie empfehlen im Zweifel einfach so lange mit Gummi zu masturbieren, bis man den Unterschied kaum noch merkt. 

Aktuell geht übrigens auch ein Verhütungsgel in die Testphase, welches am Rücken beziehungsweise den Schultern aufgetragen werden soll, um das Testosteron zu blockieren. Forscher haben bei Versuchen mit Affen bereits erste Erfolge verzeichnet. Ansonsten wird auch weiterhin an der „Pille für den Mann“ gearbeitet. 

LG,
Julie

Wolltet ihr schon immer mal was über Sex wissen, habt euch aber nie getraut zu fragen? Fragt Petite Julie! Schreibt uns einfach eine Private Message auf Facebook. Petite Julie hat bestimmt die richtige Antwort für euch parat ;)

 City4U
City4U
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr