Schadenfreude

Instagram-Profil stellt Fremdgeher bloß

Liebe kann grausam sein. Vor allem dann, wenn man vom Partner betrogen wird. Wenn man es schließlich herausfindet, bricht die Welt für eine gewisse Zeit einmal komplett zusammen. Jeder geht mit dem Schmerz anders um. Die einen trauern, die anderen versuchen die Beziehung zu retten, wieder andere sind wütend und wollen sich rächen. Zum Beispiel auf einem Instagram-Channel, der eigens dafür besteht um Fremdgeher bloß zu stellen.

Unter dem Hashtag #caughtcheating werden Fremdgeher von ihren ehemaligen Partnern oder Menschen, die die Eskalation zufällig mitbekommen und filmen, bloßgestellt. Ganz ungefährlich ist das nicht: Wenn man in sozialen Netzwerken als Fremdgeher bloßgestellt wird, verletzt das die Persönlichkeitsrechte des jeweilig Betroffenen. Dieser kann dann nicht nur gerichtlich gegen die Person vorgehen, die das Foto/Video online gestellt hat, sondern auch gegen die Plattform.

Dass das sicherlich einige Fremdgeher, die in flagranti erwischt wurden, machen würden, kann man bei den nachfolgenden Clips durchaus nachvollziehen:

Jänner 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr