04.02.2010 13:36 |

Täter geflüchtet

Überfall auf Juwelier in Margareten - 2 Frauen gefesselt

Zwei Frauen sind am Donnerstagvormittag bei einem Juwelier-Überfall in Margareten mit einem Klebeband gefesselt worden. Die beiden Täter räumten den Tresor des Geschäftes in der Reinprechtsdorfer Straße aus und entkamen mit Bargeld und Schmuck, teilte eine Polizeisprecherin mit. Passanten entdeckten die Geknebelten kurze Zeit später in einem Hinterzimmer und befreiten diese. Beide blieben unverletzt.

Die unmaskierten Männer betraten das Geschäft gegen 9.00 Uhr, sperrten die Tür von innen ab und drängten die Angestellte sowie eine Kundin in einen Nebenraum, so die Polizei. Einer der Männer drohte dabei mit einer Pistole. Den beiden Frauen im Alter von 34 und 46 Jahren wurden anschließend sowohl Hände als auch Füße mit Klebeband gefesselt.

Räuber bedienten sich am offenen Safe
Danach bedienten sich die Kriminellen am Tresor im hinteren Bereich des Geschäftes. Der Safe war vor dem Überfall von der Angestellten geöffnet worden, da diese etwas herausholen wollte. Die Vitrinen im Geschäft ließen die Räuber unangetastet.

Mit der Beute flüchteten die Männer durch die Hintertür. Die Angestellte und die Kundin schafften es wenig später, sich aus dem Nebenraum zu befreien. Ein Passant entdeckte die Frauen zehn Minuten danach: Er sah sie - noch teilweise - gefesselt durch die nach wie vor versperrte Tür im Geschäft und alarmierte die Polizei.

Personenbeschreibung
Die Männer dürften um die 20 Jahre alt und circa 1,70 Meter groß gewesen sein. Beide waren zudem mit dunklen Jacken bekleidet, einer führte einen graugrünen Rucksack mit sich.

Zweckdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310-33800 erbeten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)