Blutiger Streit

Syrer schlug zu und bedrohte Gast mit Umbringen

Zu einer wüsten und blutigen Auseinandersetzung kam es in einem Lokal in St. Georgen im Attergau: Dort hatten fünf Freunde gerade gefeiert, als ein 21-jähriger Syrer bei ihnen an der Bar vorbei ging und dabei die Getränke und den Aschenbecher wegstieß.

Einer der Freunde, ein 19-jähriger aus Vöcklabruck, stellte den Syrer zur Rede, es kam zu einem Wortgefecht. Plötzlich und völlig unerwartet versetzte der Asylberechtigte dem 19-Jährigen einen brutalen Kopfstoß, worauf das Opfer stark aus der Nase blutete und über starke Schmerzen im Gesicht klagte. Dann drohte der Schläger dem Burschen noch mit dem Umbringen. Während das Opfer ins Spital kam, landete der Syrer in Haft.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.