Mo, 21. Jänner 2019

Coup in Wiener City

23.12.2018 19:00

Einbrecher ließ Brillen um 400.000 Euro mitgehen

Spektakulärer Coup in einem bekannten Brillengeschäft in der Wiener Innenstadt: Der derzeit noch unbekannte Täter schlug bereits am Freitag in der Kärntner Straße zu und streifte Waren im Wert von knapp 400.000 Euro ein. Die Fahndung läuft auf Hochtouren.

Dieser „Bruch“ war bestimmt kein Zufall, sind sich die Ermittler sicher. Denn auf dem Schwarzmarkt sind die gestohlenen Stücke wohl nicht so leicht an den Mann - oder die Frau - zu bringen. Doch am Freitag wechselten optische Brillen bzw. Gestelle der unterschiedlichsten Marken auf kriminelle Weise den Besitzer.

Coup dauerte nur wenige Minuten
Der Coup im Schnelldurchlauf: In den frühen Morgenstunden verschaffte sich der Täter Zugang zu dem Geschäft in der Kärntner Straße im Herzen der Bundeshauptstadt. Er gelangte wohl durch mehrere Hintertüren ins Innere des Shops und plünderte diesen. Der Einbruch soll nur wenige Minuten gedauert haben, der Kriminelle - die Polizei geht derzeit von einem Einzeltäter aus - konnte samt Beute die Flucht ergreifen.

Alarm wurde zwar nicht ausgelöst, allerdings konnten die Ermittler bereits Bilder aus einer Überwachungskamera sichern. Das Landeskriminalamt ermittelt, die Fahndung nach dem Mann läuft. Wie viele Brillen tatsächlich verschwunden sind, ist derzeit noch nicht bekannt, der Schaden wird aber schon jetzt auf rund 400.000 Euro geschätzt.

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National
„Ten Years Challenge“
Facebook-Hype: Wie Stars vor 10 Jahren aussahen
Sport-Mix
Wien Wetter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.