22.12.2018 17:27 |

In Treffen

Spaziergänger verhinderte Großbrand in Ferienhaus

Da konnte der 60-jährige Spaziergänger noch rechtzeitig Schlimmeres verhindern, als er bei einem Ferienhaus in Sattendorf in der Gemeinde Treffen den Brand und die starke Rauchentwicklung bemerkte.

„Der Kaminofen war gegen 10 Uhr von einer Haushälterin eingeheizt worden. Um die Mittagszeit bemerkte der Mann aus Sattendorf dann den Rauch und alarmierte die Feuerwehr“, erzählt ein Polizist.

Die Feuerwehr musste sich durch Aufbrechen von einer Terrassentür und von drei Fenstern Zugang zum Haus verschaffen. Der Brand konnte im Bereich des Ofens bekämpft und begrenzt werden. Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Sattendorf, Treffen, Winklern, Einöde und Bodensdorf mit acht Fahrzeugen und 80 Einsatzkräften. Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter