Do, 17. Jänner 2019

„Krone“-Ombudsfrau

23.12.2018 12:00

Hund verletzt: Kulanz für Leser bei Urlaubsstorno

Ihr Mops war nach dem Biss durch einen anderen Hund schwer verletzt worden, deshalb mussten zwei Kärntner einen Badeurlaub absagen. Auf den Stornokosten wären die Leser aber fast zur Gänze sitzengeblieben. Dank der Ombudsfrau gibt es in diesem Fall aber doch noch ein vorweihnachtliches Happy End!

„Unser Mops hatte eine 20 Zentimeter lange Wunde am Hals sowie mehrere Bissstellen am Brustkorb“, so Melanie W. und Marc P. Wegen der erforderlichen Notoperation und anschließenden tagelangen Pflege ihres vierbeinigen Freundes mussten die Kärntner ihren Urlaub in Ägypten stornieren, für den sie rund 1200 € bezahlt hatten. Diese Kosten wollte die Rechtsschutzversicherung der beiden Leser bei der Versicherung der gegnerischen Hundebesitzerin nicht einklagen.

Nach Ombudsfrau-Anfrage helfend eingesprungen ist dann jedoch die Europäische Reiseversicherung, bei der die Leser eine Versicherung für den Urlaub abgeschlossen hatten. Im gewählten Versicherungsprodukt sei die Erkrankung bzw. Verletzung eines Hundes zwar nicht als Stornogrund gedeckt, wegen der besonderen Situation erkläre man sich jedoch bereit, einen Teil der Stornogebühren in Kulanz zu erstatten.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Transfer im Sommer
Jetzt ist es fix! Munas Dabbur wechselt zu Sevilla
Fußball National
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Ameisenkuchen mit Eierlikör
Lieblingsrezept
Entscheidung getroffen
Ski statt Snowboard: Ledecka startet in Aare
Wintersport
Lokalbesuch mit Folgen
Streit um Foto: Strache zerrte Fußi vor Gericht
Österreich
„Klärung des Motivs“
Babyleiche im Gebüsch: Vaterschaftstest liegt vor
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.