23.12.2018 06:00 |

„Ein Funken Wärme“

Schenken wir Menschen in Not ein Stück Wärme!

Für einen jungen Burgenländer schien das Leben keine guten Karten parat zu haben. Doch Wille und Fleiß haben ihm einen Start ermöglicht - mit Unterstützung der Caritas.

Bertl erinnert sich nicht gerne an seine Kindheit, die keine glückliche war. Schon als kleines Kind lernte er, im Gesicht seiner Mutter zu lesen. Ihr Blick und ihre Mimik verrieten, wann ein rascher Rückzug notwendig war, weil ihre manische Fröhlichkeit übergangslos in Wut oder tiefe Niedergeschlagenheit wechseln konnte.

Mit 15 Jahren begann Bertl seine Lehre zum Schlosser, und damit wendete sich das Blatt. Es gab plötzlich Lob und gerechte Behandlung. „Ich weiß jetzt, woran ich bin, und ich bin glücklich“, sagt Bertl. Auch der Mutter des jungen Burgenländers geht es besser, seit sie in einer betreuten Wohngemeinschaft lebt. Ihr Sohn besucht sie regelmäßig. So weit, so gut, klingt die Entwicklung des jungen Mannes. Er konnte sich von seinem kleinen Gehalt, weil er aufs Fortgehen mit Freunden weitgehend verzichtete, sogar eine kleine Bleibe leisten.

Ein später Start in eine gute Zukunft
Doch jetzt, im dritten Lehrjahr, kam die Katastrophe: Jetzt ist Schutzkleidung Vorschrift! Allein die sicheren Schuhe kosten 170 Euro. In seiner Verzweiflung fand Bertl den Weg zur Caritas. Jetzt kann er sich, Möbelgutscheinen und finanzieller Hilfe sei Dank, sogar endlich wieder in ein Bett legen und beim Essen an einen Tisch setzen. Und er kann wieder träumen. Von einer Zukunft in einem kleinen Haus, einem Garten mit seinem Lebensbaum und seiner eigenen Schlosserei.

Hier können Sie spenden:

Wir freuen uns auch über eingesandte Weihnachts-Zeichnungen und Ihre Weihnachtskartenbestellung auf schenkenmitsinn.at. Pro Einsendung spendet Jolly Buntstifte für Kinder in Not!

Alle Infos zur Aktion und das Spendenformular finden Sie unter krone.at/funkenwaerme!

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter