Fr, 18. Jänner 2019

180.000 Euro extra

20.12.2018 05:00

Manager-Boni: ÖVP spielt auf Zeit

In der letzten Sitzung des Landesparlaments vor den Weihnachtsferien befragte SPÖ-Vorsitzender Walter Steidl den Landeshauptmann zu den Extra-Zahlungen für die Vorstände der Salzburg AG. Haslauer trug seinen Teflon-Anzug, ließ jede Kritik an sich abperlen und vertagte das Thema auf April.

„Es hört sich alles sehr vielversprechend an“, so Haslauer, der auch Aufsichtsratsvorsitzender der Salzburg AG ist, zu den Aufräumarbeiten nach der Obus-Krise. Gleichzeitig räumte er ein: „Kein Thema, das war unbefriedigend und es ist ein Schaden für die Salzburg AG entstanden.“

Trotz dieser Kritik an der Unternehmensführung wollte der Landeschef die Boni für die Vorstände Leonhard Schitter und Horst Ebner nicht in Frage stellen. Wie die „Krone“ aufgedeckt hat, sollen für heuer trotz Obus-Krise pro Vorstand wieder 90.000 Euro fließen. Haslauer verwies auf das breite Geschäftsfeld der Salzburg AG und darauf, dass die Boni erst im April im Aufsichtsrat behandelt werden.

Dann fragte Steidl, ob Haslauer die Vorstände auffordern wird, aus ethischen Gründen auf die Boni zu verzichten. Die trockene Antwort: „Ich sehe beim Ausfall von Obussen keine ethischen Elemente.“

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Star sagt Sorry
Neuer China-Klub bietet 40 Millionen für „Arnie“
Fußball International
Bei Hoffenheim
Sieg! Eiskalte Bayern starten die Dortmund-Jagd
Fußball International
Trotz Wiederwahl
Knalleffekt! Lustenau-Boss Nagel tritt zurück
Fußball International
Transfer perfekt
Kainz zu Köln-Deal: „Freue mich auf neues Kapitel“
Fußball International
Sturm nur Remis
Salzburg startet mit Tor-Gala in Testspielserie
Fußball National
Neue Kampagne
Rapid-Gegner Inter reagiert auf Affenlaute
Fußball International
Geheime Details
Mourinho zu Klub-Boss: „Zahle und rede nicht“
Fußball International
Levante-Beschwerde
Protest abgelehnt! Barcelona bleibt im Cup-Bewerb
Fußball International
Keine Versteigerungen
Post verkauft unzustellbare Pakete an Mitarbeiter
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.