19.12.2018 16:09 |

Behörden schritten ein

Horror auf Bauernhof: 20 Schafe und 2 Rinder tot

Schwerer Fall von Tierquälerei bzw. Vernachlässigung auf einem Bauernhof im südsteirischen Leutschach: Vermutlich, weil der Besitzer aufgrund einer Erkrankung nicht mehr für sie sorgen konnte, verendeten 20 Schafe und zwei Rinder, andere sind völlig geschwächt.

Vier Amtstierärzte machten sich am Mittwoch ein Bild von der erschütternden Lage auf dem Bauernhof, auf dem 301 Schafe und 30 Rinder untergebracht sind. Seit November verendeten hier 20 Schafe und zwei Rinder. Die Ursachen: Parasitenbefall und Unterernährung!

Ein Drittel bis die Hälfte der verbleibenden Tiere wird dem Halter abgenommen. Wie es zu der Tragödie kommen konnte, ist hinterfragenswert - zumal es auf dem betreffenden Hof bereits einmal zu Tier-Abnahmen gekommen sein soll.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
6° / 17°
heiter
6° / 17°
heiter
6° / 17°
heiter
7° / 18°
heiter
3° / 17°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter