Sa, 19. Jänner 2019

Allein in Salzburg

19.12.2018 12:57

Pro Jahr werden 1200 Paar Ski gestohlen

In Österreich werden jährlich mehr als 4000 Diebstähle von Skiern, Stöcken und Snowboards angezeigt. 2017 wurden laut Bundeskriminalamt 1232 Diebstähle allein in Salzburg angezeigt.

„Den Skidieben wird es leicht gemacht“, wissen die Ermittler. „Hunderte Paar Ski sind ungesichert an die Hütten gelehnt oder liegen ungesichert im Schnee. Jeder kann seine Ski gegen bessere ‘eintauschen‘.“ 2017 wurden laut Bundeskriminalamt 4228 Diebstähle angezeigt, etwas mehr als im Jahr davor. 2345 Anzeigen entfielen auf Tirol, 1232 auf Salzburg.

Gestohlen wird nicht nur auf Abstellplätzen vor Skihütten und Liften, sondern auch aus ungesicherten Autodachträgern und -boxen. Aus Skiställen von Hotels verschwinden Sportgeräte ebenfalls. „Während selten jemand sein Fahrrad ungesichert stehen lässt, gibt es kaum ein Sicherheitsbewusstsein für Wintersportgeräte“, konstatierte die Exekutive.

Die Polizei empfiehlt die Verwendung absperrbarer Dachträger und -boxen und ebensolcher Ständer in Skiställen von Hotels. „Beim Betreten der Skiabstellräume in den Unterkünften sollte man darauf achten, wer diese Räumlichkeiten sonst noch betritt, denn Diebe gehen oft mit Hotelgästen in den Skiraum“, warnen die Fachleute.

Vor der Hütte abgestellte Sportgeräte sollten im Auge behalten und Snowboards am besten so wie ein Fahrrad mit einem Stahlkabel an einem Skiständer oder Geländer angehängt werden. Einen simplen Trick gibt es für Skier: Die „Brettln“ einfach getrennt abstellen. Diebe nehmen sich meist nicht die Zeit, ein passendes Paar zusammenzusuchen. Ratsam ist es auch, die Sportgeräte zu kennzeichnen.

Nach einem Diebstahl muss Anzeige erstattet werden. Die Bestätigung dafür braucht man nämlich für die Versicherung. Zur Polizei Serien- oder Herstellernummer der Skier und der Bindung sowie die Kaufunterlagen mitnehmen. „Versuchen Sie auf keinen Fall einen Skidiebstahl vorzutäuschen. Sie begehen dabei eine strafbare Handlung“, warnt die Polizei.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Einstweilige Verfügung
Streit mit Qualcomm: Nächste Schlappe für Apple
Elektronik
„Besucher verknallt“
Australien will Wombats vor Selfies beschützen
Reisen & Urlaub
„Kein Platz für Nazis“
Linke Demo gegen FPÖ-Neujahrstreffen in Wien
Österreich
Trauriger Traummann
Kates Bruder ist der neue Frauenschwarm!
Video Stars & Society
Krebs in jungen Jahren
Zur Chemo statt auf die Uni
Gesund & Fit
Dichtes Rechtsgeflecht
Abschiebungen: Was derzeit rechtlich möglich ist
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.