„EUandME“

Jugendliche stellten Politikern Fragen zur EU

Die Bundesjugendvertretung und die Europäische Kommission haben am 18. Dezember 2018 in Wien jungen Menschen die Gelegenheit geboten, mit Politikern auf europäischer sowie nationaler Ebene über Lernen und Arbeiten in der EU zu diskutieren. Die interaktive Veranstaltung war der abschließende Höhepunkt einer EU-Roadshow und zugleich Teil der europaweiten Kampagne EUandME. City4U war vor Ort:

Ziel der Veranstaltung war, über Vorteile und Möglichkeiten der EU für Jugendliche zu informieren. Etwa 30 junge Erwachsene fanden sich in der Erste Stiftung im 4. Bezirk ein, um das Angebot zu nutzen. Den Anfang machte ein Vortrag von Matthias Haas, der über die Möglichkeit von Jugendaustauschprogrammen innerhalb der Europäischen Union aufmerksam machte. Außerdem stellten sich verschiedene Organisationen wie der Europäische Solidaritätskorps und das Studien- und Lehrlingsaustauschprogramm Erasmus vor.

Highlight war die anschließende Multimedia-Diskussion, bei der die Anwesenden mittels App Fragen an die anwesenden Politiker schicken konnten. Bei der Diskussion nahmen Evelyn Regner, Abgeordnete zum Europäischen Parlament, Stephanie Cox, Abgeordnete zum Nationalrat, Elisabeth Olischar, Abgeordnete zum Wiener Landtag sowie Klubobmann der NEOS Josefstadt Yannick Shetty teil.

Als Eingangsfrage für alle Beteiligten galt es, zu beantworten, was die EU für sie bedeute. Im Publikum war die Antwort klar: Zusammenkommen und Zusammenhalt. Mit dieser Antwort hat NEOS-Landtagsabgeordneter Shetty in diesem Setting gerechnet, sieht sie aber nicht als repräsentativ für die ganze österreichische Bevölkerung an und daran gelte es, zu arbeiten. „Man muss auch weg von den Schönwetterveranstaltungen wie dieser, bei der hauptsächlich Menschen teilnehmen, die der EU gegenüber positiv eingestellt sind und raus aus der Bubble.“ Als Beispiel wurde herangezogen, dass viel mehr Studenten als Lehrlinge bei Erasmus-Austauschprogrammen teilnehmen - auch, weil die Informationen darüber nicht überall vorhanden seien.

Dezember 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr