Mo, 21. Jänner 2019

Bald in Serie

17.12.2018 13:31

Aspark Owl: „Spurtstärkstes Auto der Welt“ kommt!

Luftnummer, Wunschdenken, Hirngespinst oder doch ein echtes Auto? Das war beim Aspark Owl bisher nicht klar. Nun steht fest: Er wird gebaut, und zwar ab 2020 bei der Manifattura Automobili Torini (MAT). Der Sinn dieses Geräts muss sich nicht jedem erschließen, auch wenn es das spurtstärkste Fahrzeug der Welt sein soll.

Als solches hat es jedenfalls der japanische Mischkonzern Aspark auf der IAA 2017 in Frankfurt präsentiert, schon damals fragten sich die Messebesucher, wie die allradgetriebene Elektroflunder mit relativ wenig Leistung in zwei Sekunden von null auf 100 sprinten soll.

Jetzt wird sie erst einmal gebaut, in einer Kleinserie von 50 Stück. Die kleine italienische Sportwagen-Manufaktur hat in den vergangenen Jahren unter anderem Projekte wie den Glickenhaus SCG 003C oder den Apollo Intensa Emozione auf die Räder gestellt. Auch der New Stratos kommt von MAT. 2020 sollen die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden, gut 3,5 Millionen Euro kostet der Elektrorenner.

Angetrieben wird die 850 Kilogramm leichte „Eule“ von zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 320 kW/435 PS und 764 Newtonmeter Drehmoment. Das soll reichen, um den schrägen Vogel antrittsstärker zu machen als einen 1500 PS starken Bugatti Chiron. Bei der Höchstgeschwindigkeit fährt der Owl mit 280 km/h anderen Supersportlern hingegen deutlich hinterher. Und das auch nicht sonderlich weit, denn eine nicht näher definierte Batterie soll Reichweiten von lediglich 150 Kilometern erlauben. Zwei Sprintfahrten sollten sich damit immerhin ausgehen…

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Krönung der Karriere?
Hammer! Das ist „Prinz Boatengs“ neuer Klub
Fußball International
Karas, Pirchner, ...
ÖVP stellte Kandidaten für die EU-Wahl vor
Österreich
Bald auf Bestellung?
Start-up lässt künstliche Sternschnuppen regnen
Video Wissen
Bei Barcas 3:1-Sieg
Videoschiri-Skandal! Suarez-Tor spaltet Spanien
Fußball International
Keine Entschuldigung
Prinz Philips Unfallopfer sind sauer auf den Royal
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.