14.12.2018 12:06 |

Alles Auto

Erfolgsfamily & Supercup-Meister

Doppelte Meisterleistung: Die Lechners feierten ihre Siege und Porsche präsentierte im neuen Zentrum in der Alpenstraße schicken SUV.

„Die Saison 2018 ist eine der erfolgreichsten in der Lechner Racing-Geschichte“, jubeln Walter Lechner und seine Söhne Robert und Walter. Klar, so haben sich die Salzburger heuer doch den Porsche Carrera Cup Deutschland wie auch den Supercup geholt! Ein erfreuliches und erstmaliges Ereignis. „Das liegt aber nur daran, dass wir bis dato aus Termingründen nicht in beiden Disziplinen starten konnten“, lacht die Rennfahrerfamily, die aber ganz genau weiß, dass hinter so einer Meisterleistung in erster Linie die Fahrer Michael Ammermüller und Thomas Preining stecken.

„Preining hat mit seinen gerade mal 20 Jahren zehn von vierzehn Rennen gewonnen, das ist Top! Noch dazu ist er durch unsere Schule gegangen, was mich natürlich ganz besonders stolz macht“, betonte Walter Lechner Sen., der die Racing School bereits 1975 am Salzburg Ring gründete und u.a. auch Alex Wurz oder Christian Klien unter seine Fittiche nahm.

Stolz wie Oscar ist man auch bei Porsche, schließlich führte der 911er GT3 die Jungs zum Sieg. 480 PS kann der neue Macan nicht vorweisen. Dafür überzeugt der Luxus-SUV mit anderen Qualitäten. „Das Design ist innen wie außen eine Meisterleistung, außerdem verbindet er Sportlichkeit mit Alltagstauglichkeit“, verrieten Porsche Österreich-Chef Helmut Eggert und Markenleiter Stefan Rettenbacher Donnerstagabend im neuen Porsche Zentrum in der Alpenstraße.

Noch dazu bietet er Platz für eine ganz Familie, was Ammermüller freut. Der Bayer ist letztes Jahr Papa geworden, und ein Kinderwagen wird in einen GT3 wohl kaum passen.

Zur doppelten Meisterleistung gratulierte u.a. auch BWT-Gründer Andreas Weißenbacher, der für die Lechners natürlich nicht nur Wasser spendet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter