12.12.2018 08:30 |

Neue Verordnung

Schärfere Taxi-Regelungen

Schon bald geht es alten und wenig umweltfreundlichen Taxis im Bundesland Salzburg an den Kragen. Mit einer neuen Verordnung des Landes werden alte Bestimmungen an die moderne Zeit angepasst. So werden nur noch Autos mit Abgasnorm EURO 6 zugelassen. Auch Elektromobilität steht künftig mehr im Fokus.

Besonders an die Umwelt wird bei der geplanten Verordnung des Landes gedacht. So dürfen künftig nur noch Taxis und Mietwagen mit der Abgasnorm EURO 6-Klasse auf unseren Straßen unterwegs sein. EURO 5-Autos sind dann nur noch erlaubt, wenn diese vor dem Stichtag angemeldet wurden. Dieser wird vermutlich Anfang des kommenden Jahres sein. „Unser Ziel ist es, einen möglich ausgewogenen Mobilitätsmix anzubieten, um allen Bedürfnissen gerecht zu werden“, erklärt Landesrat Stefan Schnöll und fügt an: „Da gehören auch die Taxis dazu.“ Zum einem geht es um die Umwelt und zum anderen um den Komfort der Fahrgäste. So wird eine Klimaanlage Pflicht sein.

Ausnahmen für Oldtimer werden möglich sein
Mit der Regelung ist der Personentransport quasi zukunftssicher. Denn sollten aus Luftgütegründen einmal Fahrverbote - wie etwa in deutschen Städten - geltend gemacht werden, würde es diese Motorenklassen nicht treffen.
Vorerst wird es aber nur neu angemeldete Taxis oder Mietwagen treffen. Und es wird wie immer Ausnahmen von der Regel geben. Diese werden dann in Einzelfällen gesondert vergeben. Betroffen sind davon hauptsächlich amerikanische Limousinen oder auch spezielle Oldtimer.
Generell nicht betroffen werden Elektrofahrzeuge sein. „In einem weiteren Schritt werden wir schauen, was wir noch an Anreizen, zum Beispiel im Bereich der Elektro-Mobilität, anbieten können“, sagt Schnöll.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter