Do, 24. Jänner 2019

Tag der Berge:

11.12.2018 12:49

Zerstörung der Natur verhindern

„Land der Berge …“ Schon die Bundeshymne beschreibt sie als prägend für unsere Heimat. „In Salzburg ist man sich der Bedeutung der Berge als dominierendes Landschaftselement schon lange bewusst. Das Nationalparkgesetz 1984 stellt dies unter Beweis, aber auch vorher schon gab es eine Reihe von Landschafts- und Naturschutzgebieten, die der Erhaltung unserer Bergwelt als Natur- und Erholungsraum dienten“, so Landesrätin Maria Hutter zum heutigen Internationalen Tag der Berge.

Das 1983 verordnete, 237 Quadratkilometer große Naturschutzgebiet Salzburger Kalkhochalpen ist heute - nach dem Nationalpark Hohe Tauern - zweitgrößte Natura-2000 Gebiet des Landes. Es erstreckt sich über drei Bezirke, vom Hohen Göll über das Hochkönigmassiv und das Steinerne Meer bis zu den Reiter Steinbergen und beinhaltet unter anderem das mit mehr als 100 Hektar größte Naturwaldreservat Salzburgs.

Schutz für Gletscher und alpines Ödland
„Die Salzburger Politik hat die Erhaltung der Bergwelt stets sehr ernst genommen“, weiß Naturschutzreferentin Hutter. Beispielsweise zählen schon seit 1992 Gletscher und deren Vorfelder sowie das alpine Ödland zu den landesweit geschützten Lebensräumen.

Zerstörung verhindern
Zahlreiche Natur- und Landschaftsschutzgebiete - etwa in den Niederen Tauern, Schuhflicker-Heukareck, auf der Postalm oder rund um den Schafberg - tragen wesentlich dazu bei, außergewöhnlich schöne Landschaften für den Tourismus, aber auch für die heimische Bevölkerung dauerhaft von Zerstörungen durch technische Infrastrukturen freizuhalten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Drama um Kicker
Sala schon tot? Suche mit Flugzeug fortgesetzt
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Alle Infos aus Kitzbühel und zum Drama um Vonn
Video Show Sport-Studio
Fett, schlank, schnell
Neuer Porsche 911: Wirklich der beste Elfer ever?
Video Show Auto
Neun gesunde Welpen
Ausgesetzte Hündin ist Mama geworden
Tierecke
St. Ulrich im Greith
Eine Tiersegnung für Kuh, Katz & Co.
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.