08.12.2018 11:17 |

Mit zwei Promille:

Betrunkener wollte durch zwei Autos durchrasen

Ein betrunkener, lettischer Autofahrer (30) wollte am Samstag in der Früh in Graz zwischen zwei an einer Ampelkreuzung haltenden Pkw hindurchfahren. Es kam zum Aufprall, wie die Landespolizeidirektion am Marienfeiertag mitteilte. Der Lette und eine 33-jährige Grazer Autofahrerin wurden leicht, der Beifahrer (21) des Unfalllenkers schwer verletzt.

Die beiden Letten waren mit ihrem Wagen gegen 1.45 Uhr stadteinwärts auf der Kärntner Straße unterwegs. Im Kreuzungsbereich mit der Wetzelsdorfer Straße hatten zu der Zeit an der dortigen Ampel ein 24-jähriger Grazer und eine 33-jährige Grazerin ihre Pkw am ersten und zweiten Fahrstreifen angehalten. Der betrunkene 30-Jährige - er hatte knappe zwei Promille intus - konnte offenbar den Abstand zwischen den Autos nicht einschätzen.

Die drei Verletzten wurden in das UKH Graz gebracht. Der dritte Unfallbeteiligte, ein 24-jähriger Pkw-Lenker aus Graz, blieb unverletzt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter