So, 16. Dezember 2018

Bis zu zwei Jahre Haft

07.12.2018 06:00

Waffendieb ist für Polizei „ein dummer Bub“

„Das war eine dumme, unüberlegte Geschichte, mehr aber auch nicht. Der geständige Verdächtige ist ein blöder Bub, aber kein gefährlicher Verbrecher.“ Nachdem LKA-Ermittler den Waffendieb (17) von Sattledt und Kremsmünster entlarvt haben, herrscht bei der Polizei große Erleichterung, dass nicht mehr dahintersteckt.

Der 17-Jährige hatte - wie berichtet - seit September gemeinsam mit seiner Oma (53) auf fünf Dienststellen geputzt. Bereits einen Monat nach dem Lehrantritt als Reinigungstechniker machte der Türke am 8. Oktober erstmals lange Finger. Er nutzte die Phase bei der Dienstübergabe um 7 Uhr früh, um unbemerkt in den Waffenraum der Polizeiinspektion Sattledt zu gelangen und dort eine Glock 17 zu stehlen, die er in seiner Kleidung verborgen hinausschmuggelte.

Personalauswahl zu überdenken
Die Türen zu den Waffenkammern schließen nicht automatisch, sondern müssen zugedrückt werden. Diesen Umstand hatte der Langfinger ausgenutzt und angelehnte Türen aufgemacht. Landespolizeidirektor Andreas Pilsl regt an, über den Einbau von automatischen Schließern nachzudenken. Auch die Personalauswahl beim Putzdienst sei zu überdenken.

Langfinger hatte Glück
Der erste Diebstahl flog ein paar Tage danach auf, doch dann hatte der junge Dieb unverhofftes Glück. Ein altgedienter Gruppeninspektor jagte die internen Ermittler in die falsche Richtung, indem er behauptete, er habe die Dienstwaffe einem unbekannten Kollegen geliehen. Derzeit ist der Polizist aufgrund einer massiven Kehlkopfentzündung fast verstummt. Bisher blieb er bei seinen Aussagen. Als der Türke am 21. November in Kremsmünster die zweite Pistole stahl, entlarvte eine SOKO den Burschen endlich. Ihm drohen theoretisch bis zu zwei Jahre Haft.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Sein Treffer im Video
5000. Tor! Ronaldo wird zum Matchwinner für Juve
Fußball International
Austria gegen Rapid
Derby: Verlieren verboten - sonst herrscht Panik
Fußball National
Annemarie Moser-Pröll:
„Hirscher überholt mich noch vor Weihnachten“
Wintersport
Blutbad im Schloss
Frau des Mordverdächtigen: „Er ist sehr krank“
Niederösterreich
Ehrung für Einsatz
Polizistin rettet zwei Leben an nur einem Tag
Oberösterreich
Herzschmerz
Aus und vorbei: Die Promi-Trennungen des Jahres
Video Stars & Society
Kolumne „Im Gespräch“
„Vergleichen ist das Ende des Glücks“
Life
Spanische Siege
Barca-Verfolger Real und Atletico siegen knapp
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:1 gegen Werder! Dortmund ist Herbstmeister
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.