Mo, 17. Dezember 2018

Aus für Plastiksackerl

05.12.2018 18:11

Auch „New York Times“ berichtet über Totalverbot

Das von der türkis-blauen Regierung forcierte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020, das am Mittwoch den Ministerrat passiert hat, stößt auch international auf Resonanz. Selbst die „New York Times“, die „Daily Mail“, der „Spiegel“ oder die deutsche Wochenzeitung „Die Zeit“ berichteten über das Totalverbot der Einwegtragetaschen in Österreich.

„Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, sagte Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) am Mittwoch. Man gehe damit auch deutlich weiter, als die bestehende EU-Richtlinie es verlangt hätte, erklärte sie. Österreich sei das dritte EU-Land, das ein Totalverbot umsetzen wird. Derzeit sind in Österreich 400 Millionen Plastiksackerl allein über den Lebensmittelhandel pro Jahr im Umlauf, was 5000 bis 7000 Tonnen Plastikmüll pro Jahr verursacht.

Auf EU-Ebene wird derzeit unter österreichischem Vorsitz über die „Single Use Plastics“-Richtlinie verhandelt. Durch diese sollen weitere Wegwerfartikel aus Plastik - wie etwa Becher, Plastikbesteck, Wattestäbchen usw. - verboten werden. Köstinger betonte, dass Österreich mit seinen Maßnahmen in diesem Bereich schneller und umfassender als die EU agiere.

Auch Verbot von Mikroplastik geplant
Ergänzend zum Verbot der Plastiksackerl planen ÖVP und FPÖ eine Reduktion von Plastikverpackungen in der Höhe von 20 bis 25 Prozent. Ebenso soll ab 2020 ein Verbot für die Beimengung von Mikroplastik (das mittlerweile sogar in menschlichem Stuhl nachgewiesen werden konnte) in Kosmetik- oder Reinigungsprodukten kommen, sofern es bis dahin keine europäische Lösung dafür gibt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Im Amt bestätugt
Nach 6:1-Gala: Grabherr bleibt Trainer bei Altach
Fußball National
Parallel-Riesentorlauf
Ab 18:15 LIVE: Hirscher beginnt gegen Teamkollegen
Wintersport
Design aus Österreich
Nachhaltig und trotzdem modisch? Wie geht das?
Gesund & Fit
Salzburg-Abschied?
Nächster Deutschland-Klub angelt nach Marco Rose
Fußball International
Skurrile Überraschung
Video: Hier spielt der Vizekanzler Christkindl
Österreich
Rapid - Inter 1990
Schöttel: „Lebenslange Sperre? Lothar übertreibt!“
Fußball International
Tauwetter am Freitag
Weiße Weihnachten: Noch lebt die Hoffnung!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.