Sa, 15. Dezember 2018

Mord-Prozess

03.12.2018 21:34

Die Berlinerin und der Tote in der Bio-Tonne

Wieder kam sie ganz in Schwarz ins Salzburger Landesgericht: Silvia M. (62), eine mehrfach vorbestrafte Berlinerin, die ihren Liebhaber getötet haben soll. Mit „Halcion“-Schlaftabletten. Zumindest vier soll sie dem Mattseer Heinz P. (73) im Juni 2017 gegeben haben. Damit er fest schläft, obwohl er Liebe machen wollte . . .

Bereits im Mai erzählte M. dem Gericht, was Anfang Juni 2017 in Mattsee passiert sei. Doch damals ortete der Senat den Verdacht des Mordes und fällte ein Unzuständigkeitsurteil. Daher sitzt M. wieder im Gericht, dieses Mal aber im Schwurgerichtssaal – neben den Geschworenen. Die müssen entscheiden, ob sie ihren Liebhaber vorsätzlich tötete. „Ich wollte ihm nie etwas zuleide tun“, murmelte die Ex-Krankenschwester mit Berliner Akzent. Schwer zu verstehen war die dreifache Mutter, nicht nur weil sie mal leise mal laut sprach, anfangs gab es auch Akustik-Probleme.

Staatsanwalt Alexander Winkler warf ihr neben Mord auch zwölffachen Betrug, Diebstahl, Fälschung von Urkunden und Störung der Totenruhe vor. Einige Vorwürfe gestand sie ein, aber nicht jenen um den Tod von P. – das Hauptthema.

„Wir wissen nicht, woran das Opfer gestorben ist“, verwies Pflichtverteidiger Johann Eder auf eine fehlende Todesursache. Die Frage nach einem Motiv beantwortete er mit „Nein“, es gäbe keines. Vielmehr habe M. nur eine „falsche Entscheidung getroffen“. Auch die 15-fach vorbestrafte Berlinerin sprach mehrmals von falschen Entscheidungen . . .

M. zur Polizei: „Vielleicht war es doch eine zu viel“
Kennengelernt haben sich die beiden über eine Dating-Plattform. Kurz drauf zog die Berlinerin ins Haus des Mattseers. Laut M. war es eine friktionsfreie Beziehung. Bis zum verhängnisvollen Juni-Abend: Gemeinsam aßen sie zu Abend, tranken Cocktails und Wein. Dabei war P. zudringlich, hatte zuvor Potenzmittel eingenommen. Doch sie wollte nicht, gab ihm „mit Nachdruck“ ihre Schlaftabletten: vier oder fünf, daran könne sie sich nicht mehr erinnern. Jedenfalls drückte sie die ganze 10er-Packung aus. „Ich war aufgebracht und wollte, dass er fest schläft.“

Für Richter Philipp Grosser ist es „schwer vorstellbar, dass jemand, der sexuell aktiv sein möchte, dann fünf Schlaftabletten nimmt“.

Vormittags hörte M. ihren Liebhaber noch schnarchen, zu Mittag war er bereits tot. Statt Rettung oder Polizei zu rufen, tat die Frau vorerst nichts. Auch weil sie wusste, dass die deutschen Behörden sie suchten. Zwei Tage später schleifte sie den mit Plastikfolien umwickelten Leichnam über die Stiege in die Garage. Und schob den Toten in eine grüne Tonne. Erst am 27. Juni fanden ihn so die Polizisten.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sie offensichtlich Pläne geschmiedet: Sie schloss Kreditkartenverträge ab, kaufte Zement, packte ihre Koffer, googelte nach Flügen. „Ich wollte aber nicht verreisen“, so M.

Was sie tat: sie „fabulierte“ eine Geschichte, betonte eine beisitzende Richterin und schlussfolgerte: „Bei ihnen steht das Materielle über allem.“

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen Werder zu Hause
LIVE: Setzt sich Dortmund Herbstmeisterkrone auf?
Fußball International
Gregoritsch trifft
Hammer-Alaba und die Bayern sind zurück!
Fußball International
„Alle ins Boot“
Hasenhüttl „besticht“ Southampton-Fans mit Bier
Fußball International
300.000 Dollar futsch!
Transporter verliert Geld - und alle greifen zu
Video Viral
18. Bundesliga-Runde
Innsbruck gegen den WAC JETZT LIVE
Fußball National
18. Bundesliga-Runde
JETZT LIVE: Kann LASK seine Serien fortsetzen?
Fußball National
18. Bundesliga-Runde
LIVE: Sturm fehlt gegen die Admira noch der Punch
Fußball National
Citizens wieder Leader
3:1-Heimsieg von Manchester City gegen Everton!
Fußball International
Gegen Bochum
Zulj-Jubel! Tor beim 2:0-Heimsieg von Union Berlin
Fußball International
Günther auf Platz 16
Da Costa gewann Formel-E-Auftakt in Diriya!
Motorsport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.