1,6 Promille mit Blut:

Linzer Alko-Lenker (48) beschädigte sieben Pkw

Zu tief ins Punschglas dürfte ein Linzer (48) geschaut haben, der sich am Sonntag mit 1,56 Promille Alkohol im Blut ans Steuer seines Autos setzte und einen Unfall baute. Dabei wurden sieben Autos beschädigt.

Auf der Glimpfingerstraße in Linz verlor der Alko-Lenker die Herrschaft über seinen Wagen und krachte auf einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw. Damit löste er eine Kettenreaktion aus: Nicht nur, dass er jenes Auto, auf das er aufgefahren war, auf zwei unmittelbar davor stehende Fahrzeuge schob. Bei dem Aufprall kam sein eigener Wagen außerdem ins Schleudern und beschädigte dadurch noch drei am linken Fahrbahnrand geparkte Pkw.
Der Alkolenker wurde mittelschwer verletzt, er ist nun für längere Zeit seinen Führerschein los.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter