Gefährlicher Einsatz

Vier Feuerwehren bekämpften Wohnhausbrand

Ein Brand in einem Wohnhaus in Sierning (Bezirk Steyr-Land) forderte am Sonntagabend die vier örtlichen Feuerwehren.

Ein Teil des Hauses - beziehungsweise mindestens ein Raum im Obergeschoß des Wohnhauses stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand. Einer der Bewohner versuchte noch, die Flammen zu löchen, doch vergeblich. Die vier alarmierten Feuerwehren konnten den Brand rasch eindämmen.

Unbekannte Ursache
Der Hausbesitzer (50), seine Freundin (46) und seine Mutter (88) konnten sich mit ihren beiden Hunden noch in Sicherheit bringen. Noch während die Feuerwehr mit den Belüftungsmaßnahmen im Einsatz stand und die letzten Glutnester löschte, wurde mit der Ermittlung der Brandursache begonnen.
Die Bad Haller Straße war rund zweieinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt. Polizei und Feuerwehr richteten eine örtliche Umleitung ein.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter