Auf der Wurzeralm

Siebenjähriger beim Skifahren schwer verletzt

Im Spitalsbett endete der Start in die Skisaison für einen Siebenjährigen aus Steyr nach einem Sturz beim Skifahren auf der Wurzeralm.

Am 2. Dezember 2018 startete eine Familie aus Steyr die Schisaison im Schigebiet Wurzeralm (Gemeinde Spital am Pyhrn). Gegen 10.30 Uhr fuhr der 7-jährige Bub vor seinen Eltern über die Hahnlgrabenabfahrt talwärts.

Bub konnte nicht mehr stoppen
Der 7-Jährige verlor bei einem Rechtsschwung die Kontrolle über die Schier und konnte trotz Bremsversuche seine Fahrt talwärts in Richtung des nahen Pistenrandes nicht mehr stoppen. Der Bub kam von der Piste ab und stürzte. Durch den Sturz erlitt eine schwere Beinverletzung. Die alarmierte Pistenrettung leistete bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers Erste Hilfe. Das verletzte Kind wurde schlussendlich in das UKH Salzburg geflogen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter