Di, 11. Dezember 2018

700 Verstöße in Wien

03.12.2018 06:00

In vielen Lokalen wird weiter illegal gequalmt

In vielen eigentlich qualmfreien Bereichen der Wiener Lokale herrscht weiter dicke Luft. Das Marktamt (MA 59) hat heuer mehr als 700 Verstöße gegen den Nichtraucherschutz festgestellt. Die Stadt schließt daraus: Die Trennung von Raucher- und Nichtraucherzonen funktioniert nicht. Wiens oberster Wirtevertreter hält dagegen.

Der Magistrat hat 5500 Lokale unter die Lupe genommen, fast 7000 Kontrollen durchgeführt. Ergebnis: 500 Anzeigen und 200 Organstrafen, weil der Nichtraucherschutz nicht eingehalten worden war. Unter ihnen sind einige „Wiederholungstäter“, die sich beharrlich weigern, die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Leidtragende sind jene Gäste, die nicht qualmen, und das Personal.

„Generelles Verbot einzig sinnvolle Lösung“
„Das ist nicht akzeptabel. Ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie ist die einzig sinnvolle Lösung“, fordert Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ). Sie verweist auf Messungen der MedUni Wien, wonach die Feinstaubbelastung in Nichtraucherbereichen viermal höher als im Freien sei. Sima: „Die räumliche Trennung ist nachweislich sinnlos, stehen die Türen doch meist offen oder sind undicht. Der Zigarettenrauch beeinträchtigt die Gesundheit der Gäste.“

Ausnahmen für Shisha-Bars gefordert
Peter Dobcak von der Wirtschaftskammer ortet gezielte Sticheleien gegen die Branche. „Bei 10.000 Lokalen inklusive Cafés relativiert sich die Zahl der Anzeigen. Außerdem wird schon gestraft, wenn es nur zu wenige Raucheraufkleber gibt.“ Der Gastrochef fordert zudem Ausnahmen für Shisha-Bars. „Dort gehen ja die Leute hin, um zu rauchen.“ Hier Nichtraucherzonen vorzuschreiben sei sinnlos.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Zehn Stunden Vorsprung
Wo versteckt sich Michelles Mörder?
Oberösterreich
„Heißer Feger“
Herzogin Meghans alter Lebenslauf aufgetaucht
Video Stars & Society
Familie unter Schock
„Sehe immer Michelles aufgerissene Augen!“
Oberösterreich
Zweite deutsche Liga
Bochum unterlag St. Pauli trotz Hinterseer-Tor 1:3
Fußball International
Neues Disziplinproblem
„Skandal-Nudel“ Dembélé verschläft Barca-Training!
Fußball International
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
Steine und Holzstücke
Drei Asylwerber ließen Zug beinahe entgleisen
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.