So, 16. Dezember 2018

Kaum Zwischenfälle

02.12.2018 21:00

11.000 Besucher beim 45. Krampuslauf in Gnigl

11.000 Besucher ließen sich Samstagabend das große Krampus-Spektakel in Gnigl nicht entgehen und bestaunten die aufwendig geschnitzten Masken der 43 Passen. Das Schöne: Der Lauf ging im Gegensatz zu andersortigen weitgehend friedlich über die Bühne. Und ein 19-Jähriger stach besonders hervor.

Über 600 Meter erstreckt sich der Krampus-Lauf in Gnigl, der seit 1966 von der Salzburger Familie Brugger veranstaltet wird. Heuer gesellten sich zu den 43 Gruppen zwei neue hinzu. Darunter die „Exeratus Pass“ aus Altenmarkt. „Die feschen, erlesenen Brauchtumsmasken wiegen bis zu 18 Kilogramm und gehören einem Burschen mit gerade mal 19 Jahren“, war Hannes Brugger, Obmann der „Alt Gnigler Krampus Perchten Pass“, fasziniert von dem Vollfanatiker“, der mehr Schädeln hat als der Veranstalter selbst.

Die Gnigler selbst sind ein Verein mit 58 Mitgliedern, am Lauf beteiligt sind davon 45. Und sie haben eine naheliegende Glückszahl: „Wir haben 18 Mitglieder unter 18 Jahren“, ist der Nachwuchs der traditionsreichsten und mitunter größten Pass in der Stadt gesichert.

Polizei lobt Ablauf und die Vorbereitungen


„Insgesamt verlief die Veranstaltung entsprechend der hohen Besucheranzahl ruhig, bestätigt die Polizei. Es wurden sieben Anzeigen wegen kleinerer Delikte erstattet. „War laden grundsätzlich nur disziplinierte Passen ein, die in unser Schema passen“, betonte Brugger nach der Sitzung mit der Exekutive.

Zeit zum Durchatmen hatten die Alt-Gnigler nicht. Gestern ging es zum nächsten Krampus-Auftritt nach Fuschl.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
WM-2022-Vorbereitungen
Futuristisch! Das ist Katars Finale-Stadion
Fußball International
Shaqiri trifft doppelt
Liverpool nach 3:1 gegen Manchester United Leader!
Fußball International
Bayern im Visier
Leipzig siegt 4:1, Mainz: Onisiwo-Ehrentreffer
Fußball International
Aufruhr vor Derby
Pyro-Alarm: A23 gesperrt, Rapid-Block halbleer
Fußball National
Was für ein Heimdebüt!
Wahnsinn! Hasenhüttl-Klub besiegt Arsenal 3:2
Fußball International
Grbic-Doppelpack
6:1! Altach schießt Hartberg aus dem Stadion
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.