Mo, 17. Dezember 2018

Lage in Spitälern:

02.12.2018 09:00

Ein einziger Pfleger für 100 Senioren

Pflegenotstand in den Salzburger Spitälern und in den Seniorenheimen: Nachts ist es mittlerweile üblich, dass eine Pflegekraft oft für mehr als 30 Patienten, in Seniorenheimen oft für 50 bis 100 Menschen zuständig ist. Die SP im Landtag macht nun einen Vorstoß: Eine zweite Pflegekraft, wenn mehr als 25 Betten belegt sind.

Nachts nur eine einzige Pflegekraft für 100 Senioren, die noch dazu über vier Etagen verteilt waren – das gab es tatsächlich im Hellbrunner Seniorenheim!

Gewerkschaft, Betriebsräte, Heim- und Stationsleitungen sowie die Politik wissen Bescheid über die Missstände in der Pflege, die Auswüchse der öffentlichen Sparwut sind. „Das muss sich ändern“ verlangen SP-Klubobmann Walter Steidl und Barbara Thöny, Sozialbetreuerin aus Saalfelden: „Im Krankenanstaltengesetz ist genau geregelt, dass durch eine Personalplanung sicherzustellen ist, dass ausreichendes und qualifiziertes Pflegepersonal zur Verfügung stehen muss.“

SPÖ bringt Antrag ein

Und Diplompflegerinnen bestätigen immer wieder: Mehr als 25 Menschen mit unterschiedlichen Pflegebedarf zu betreuen, ist schlicht unmöglich. Ein SP-Antrag, der Mittwoch im Landtag eingebracht werden soll, sieht nun vor, dass ab 25 belegten Betten zwingend eine zweite Pflegekraft des gehobenen Dienstes zur Nachtschicht eingestellt werden muss, die dann auch durchgehend anwesend ist.

Verwahrloste Senioren

Stadt, Land und Heimbetreiber wehrten sich bisher dagegen: Denn das Salzburger Gesetz schreibt bis dato keinen Mindest-Personalschlüssel vor. Doch die Berichte über sedierte, verwahrloste oder verunglückte Senioren häufen sich. „Menschenwürde wird hier mit Füßen getreten“, schreibt Krone-Leserin Ingrid L. über ein stadtnahes Seniorenheim: „Verpflegung, Körperhygiene und Zuwendung zum Patienten sind katastrophal, die Heimleitung ist komplett überfordert.“

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Im Amt bestätugt
Nach 6:1-Gala: Grabherr bleibt Trainer bei Altach
Fußball National
Parallel-Riesentorlauf
Ab 18:15 LIVE: Hirscher beginnt gegen Teamkollegen
Wintersport
Design aus Österreich
Nachhaltig und trotzdem modisch? Wie geht das?
Gesund & Fit
Salzburg-Abschied?
Nächster Deutschland-Klub angelt nach Marco Rose
Fußball International
Skurrile Überraschung
Video: Hier spielt der Vizekanzler Christkindl
Österreich
Rapid - Inter 1990
Schöttel: „Lebenslange Sperre? Lothar übertreibt!“
Fußball International
Tauwetter am Freitag
Weiße Weihnachten: Noch lebt die Hoffnung!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.