Di, 11. Dezember 2018

23 Millionen-Pleite

02.12.2018 17:00

Weihnachtsgeld blieb bei Steyr Motors aus

Wie geht’s weiter? Wann erhalten wir unsere Gehälter und Weihnachtsgeld? Es sind viele Fragen, die die 159-köpfige Belegschaft bei Steyr Motors nun quälen. Seit Freitag ist das Unternehmen ein Sanierungsfall. Mit Verbindlichkeiten in Höhe von rund 23 Millionen Euro ist Steyr Motors die drittgrößte Pleite des Jahres.

Mitarbeiter gingen über Bord, damit zum Teil ganz viel Know-how und Erfahrung, dazu musste die Produktion aufgrund von finanziellen Engpässen zurückgefahren werden – das sind zwei der Faktoren, die Steyr Motors nun das Genick brachen und dazu führten, dass das Unternehmen mit chinesischen Eigentümern den Sanierungsantrag stellte.

23 Millionen Euro Verbindlichkeiten
Der Hersteller von Dieselmotoren für Spezialfahrzeuge, Boote und industrielle Anwendungen weist Verbindlichkeiten in Höhe von rund 23 Millionen Euro auf, die drittgrößte Pleite des Jahres. „Die Beschäftigten machen sich verständlicherweise große Sorgen um ihre Arbeitsplätze“, sagt AKOÖ-Präsident Johann Kalliauer. Außerdem blieben laut Arbeiterkammer Gehälter und Weihnachtsgeld offen. Eine prekäre Situation.

Arbeitsverhältnis nicht auflösen
Schon in den nächsten Tagen wollen daher Insolvenzverwalter und Vertreter des Insolvenzentgeltfonds die Beschäftigten gemeinsam über die nächsten Schritte informieren. Auch die Ansprüche sollen rasch weitergegeben werden, damit möglichst bald Geld fließen kann. Wichtig ist, nicht überstürzt das Arbeitsverhältnis aufzulösen, damit keine Ansprüche verloren gehen.

Barbara Kneidinger/Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Der Duft von Erfolg
Diese Parfums verwenden die Stars wirklich
Beauty & Pflege
Start im März
Hammerlos! U21-Team kracht in EM-Quali auf England
Fußball International
Neuer Akt-Kalender
Milo Moiré: „Nippellose Brust ist Verstümmelung“
Video Stars & Society
Bitte nicht füttern!
Giftige Zweige töteten Pferd „Fanny“
Tierecke
Hoffen auf Hinweise
Flüchtiger Mädchenmörder: Europaweite Fahndung!
Oberösterreich
Verfahren eingestellt
Frau ließ ihre Tiere eine Woche alleine
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.