Fr, 14. Dezember 2018

Ärger in Freistadt:

01.12.2018 20:00

Stadtchefin und Landesrat liegen weiter im Clinch

Die Fronten zwischen Bürgermeisterin Elisabeth Paruta-Teufer und Landesrat Günther Steinkellner sind verhärtet: Die Freistädter Stadtchefin sieht keinen Grund, sich in der Citybus-Causa zu entschuldigen. Mit einer Pressekonferenz zum Stadtjubiläum verärgert sie auch die anderen Gemeinderatsfraktionen.

Rückblende: Freistadts Gemeinderat beschloss im Juni das Aus für den Citybus, weil das Land – laut VP-Stadtchefin Paruta-Teufer - die Förderungen streicht. Was aber – laut FP-Verkehrslandesrat Günther Steinkellner und wie berichtet – nicht stimmt. Er hat „nur“ eine Kürzung auf 33% der bisherigen Förderung avisiert.: „Eine Streichung stand nie zur Debatte!“ Er fordert deshalb eine Richtigstellung von der Bürgermeisterin – was die wiederum verweigert: „Ich werde mich nicht entschuldigen“, stellt Paruta-Teufer (VP) bei der gestrigen Pressekonferenz zum Stadtjubiläum 2020 klar, denn für sie sei nach dem Gespräch klar gewesen, dass die Förderung abgeschafft werden soll.

Citybus auch mit Förderung zu teuer
Während sie den Bus – er würde die Stadt auch mit 33% Förderung 130.000 Euro im Jahr kosten – als unleistbar einstuft, hat das 800-Jahre-Stadtjubiläum im Jahr 2020 für sie Priorität. Flankiert von Vereinsvertretern und dem Grünen Kulturstadtrat Klaus Fürst-Elmecker hat Paruta-Teufer am Freitag die Wichtigkeit dieser Veranstaltung betont. 118.000 € waren im Budget 2017 dafür vorgesehen, weitere 45.000 € sollen für 2019 veranschlagt werden.

Weitere Finanzierung ist offen
Ob dem jedoch alle Fraktionen zustimmen, ist offen: Schließlich kritisierten FP, SP und WIFF kürzlich die Jubiläums-Kosten von insgesamt rund 250.000 Euro. Von dieser hohen Summe will die Bürgermeisterin aber plötzlich nichts wissen. Umgekehrt haben FP, SP und WIFF nichts von der gestrigen Pressekonferenz gewusst – und sind nun sauer, weil erst zwei Tage davor vereinbart wurde, damit vorerst nicht an die Öffentlichkeit zu gehen.

Simone Waldl, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Glamouröser Auftritt
Die schönsten Kleider für die Festtage
Beauty & Pflege
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
„Verwerfliche Tat“
Prozess: Bank während Haftausgang überfallen
Niederösterreich
Erfolgreicher Testflug
Bransons Raumgleiter erreicht erstmals Weltall
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.