30.11.2018 06:00 |

Konsumlaune bestens

Das Christkind ist uns 1,25 Milliarden Euro wert

Die Konsumstimmung ist bestens, die Ausgabenfreude hoch: Nach dem guten Weihnachtsgeschäft des Vorjahres wollen die Österreicher heuer noch mehr für Geschenke ausgeben: 452 Euro sind es laut Umfrage pro Person im Schnitt. Doch unser Handel profitiert nur teilweise.

Für die heimischen Händler dürfte der Weihnachtsumsatz in diesem Dezember bei 1,25 Milliarden Euro liegen - laut Wifo-Prognose eine Spur weniger als 2017 (1,26 Milliarden). Der Grund ist, dass die Österreicher verstärkt im Internet einkaufen: Von den 452 Euro für Geschenke fließen schon 202 Euro in den Online-Handel, wovon der Großteil in den Kassen ausländischer Konzerne wie Amazon oder Zalando landet.

Viele schlugen schon am „Black Friday“ und am „Cyber Monday“ zu
Außerdem schlugen noch nie so viele bereits im November bei den Sonderaktionstagen „Black Friday“ und „Cyber Monday“ zu. Handelsverbands-Chef Rainer Will: „Zwei Drittel haben diese Tage genutzt, um frühzeitig Weihnachtsgeschenke anzuschaffen.“

Spielzeug, Parfüms und Bücher beliebteste Geschenke
Die beliebtesten Geschenke laut MindTake-Umfrage sind Spielzeug, Parfüms und Bücher. Die Spielwarenhändler profitieren auch am stärksten von Weihnachten, denn sie machen im Dezember etwa 2,5-mal so viel Umsatz wie ein einem gewöhnlichen Monat.

Gutscheine werden meistens erst im Jänner eingelöst
Die Wirtschaft dürfte sich dank Weihnachten aber auch im neuen Jahr noch über zusätzlichen Umsatz freuen, denn Gutscheine liegen als Geschenk voll im Trend. Will: „Diese werden meist im Jänner eingelöst.“

Vergil Siegl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter