29.11.2018 09:13 |

Suche mit Hubschrauber

Herzkranker nach Skitour am Zirbitzkogel vermisst

Durch einen Nachteinsatz des FLIR-Polizeihubschraubers aus Klagenfurt konnte in der Nacht zum Donnerstag ein 78-jähriger Steirer gerettet werden. Er war im Grenzgebiet auf einer Skitour gewesen und gestürzt.

Der herzkranke Mann aus Zeltweg war allein unterwegs gewesen. Bei der Abfahrt von der Hütte stürzte er und verlor dabei die Ski. Er versuchte erst noch zu Fuß ins Tal zu kommen, musste aber aus Erschöpfung aufgeben. Nachdem die Freundin Alarm geschlagen hatte stieg gegen 23 Uhr der Klagenfurter Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera auf. Eine halbe Stunde später konnte die Besatzung den Mann orten.

Die Bergrettung barg ihn nach zwei Stunden aus dem unwegsamen Gelände. Er wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Der Steirer hätte die Nacht im Schnee nicht überlebt. 

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.