So, 17. Februar 2019
27.11.2018 18:07

Hohe Ansteckungsgefahr

Keuchhustenalarm an der Handelsakademie Imst!

Keuchhustenalarm an einer Schule in Imst in Tirol! Eine Lehrperson an der Handelsakademie leidet an dieser hochansteckenden bakteriellen Erkrankung. Das wurde am Dienstag Abend bekannt. Ob bereits weitere Lehrer bzw. Schüler angesteckt wurden, ist unklar.

Die bakterielle Krankheit Keuchhusten äußert sich in heftigen, krampfartigen Hustenanfällen. In der Handelsakademie wurde man bereits medizinisch aktiv. „Die Amtsärztin der Bezirkshauptmannschaft Imst hat mit Unterstützung von Schuldirektion und Schulärztin bereits mit der Überprüfung der Impfpässe begonnen: Ist bei SchülerInnen und Schulpersonal kein Impfschutz gegeben, wird die Schutzimpfung angeboten“, heißt es dazu.

Hohe Ansteckungsgefahr bei Säuglingen
Die Schutzimpfung mit der regelmäßigen Auffrischungsimpfung nach zehn Jahren (ab 60 Jahre alle fünf Jahre) ist der einzig wirksame Weg, dieser Infektion vorzubeugen und besonders empfängliche Gruppen der Bevölkerung zu schützen. Dies gilt insbesondere für Säuglinge im ersten Lebenshalbjahr: Eltern, Geschwister, Haushaltsangehörige und überhaupt Personen mit Kontakt zu Säuglingen sind für sie eine häufige Infektionsquelle. „Diese Personen sollten auf einen aktuellen Impfschutz achten und sich jedenfalls bereits bei leichten grippalen Krankheitszeichen von Säuglingen fernhalten“, wird seitens des Landes Tirol betont.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Tor bei Sieg für gnadenloses RB Leipzig!
Fußball International
Zu prüde für Bibi
Iran-TV strich Bayern-Kick, weil Steinhaus pfiff!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Werder „klaut“ in letzter Sekunde Remis in Berlin!
Fußball International
Fotos ärgern Zaniolo
Roms „Wunderkind“ zu Mutter: „Hör auf, du bist 40“
Fußball International
Gottesdienst geplant
Abschied: Trauerfeier für Sala in Argentinien
Fußball International
Passant als Retter
Frau stürzte mit zwei Kindern in Wienfluss
Österreich
Tirol Wetter
-3° / 9°
heiter
-4° / 9°
heiter
-4° / 9°
heiter
-3° / 8°
heiter
-3° / 9°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.