21.01.2010 09:20 |

Streit ums Taxi

Rabiate Pinzgauer verprügeln Gäste aus Deutschland

Der eigentlich harmlose Streit um ein Taxi hat in Leogang (Salzburg) mit drei Verletzten geendet: Sechs Urlauber aus Deutschland verweigerten in der Nacht auf Donnerstag zwei Einheimischen die Mitfahrt im bestellten Fahrzeug. Das wollten die beiden Pinzgauer nicht auf sich sitzen lassen und gingen auf die Gäste los. Drei Deutsche wurden dabei verletzt.

Als die alarmierte Polizei eintraf, flüchteten die zwei Männer in einen angrenzenden Wald. Einer der beiden Angreifer konnte kurz darauf gefasst werden, vom zweiten fehlt bislang noch jede Spur.

Der geschnappte Pinzgauer hatte laut Polizei 1,1 Promille Alkohol im Blut.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol