Im Advent:

Mit kleinen Taten große Hilfe leisten

Der Advent ist etwas Besonderes. Man kommt zur Ruhe und denkt über die wahren Werte - abseits von Konsum und Erfolg ohne Rücksicht auf Verluste - nach. Es ist die Zeit, in der man sich bewusst werden sollte, wie gut es einem selbst geht und wie schlecht es im Vergleich vielen anderen Menschen in Österreich geht. Sei es durch Armut, Krankheit oder plötzliche Schicksalsschläge. Gerade die Weihnachtszeit sollte man also zum Anlass nehmen, Gutes zu tun. Das kann nämlich wahnsinnig einfach, aber sehr wirkungsvoll sein. City4U weiß wie.

Anderen Menschen zu helfen, kann ganz einfach sein und lässt sich vor allem im Advent wunderbar mit Angenehmen verbinden. Da kann dann keine Ausrede mehr gelten, nichts zu tun.

#Burger essen für Licht ins Dunkel
Seit 2016 der nach den Dependancen im Auhof Center sowie im Donauplex der dritte Le Burger auf der Mariahilfer Straße eröffnet hat, geht es für die beiden Chefs kontinuierlich bergauf. Ein erfolgreiches Lokal folgt auf das nächste, bald gibt es auch eine Lokal in der Rotenturmstraße in der City. „Wir hatten so viel Glück in der letzten Zeit und deswegen wollen wir etwas zurückgeben. Es war naheliegend für uns, Licht ins Dunkel zu unterstützen und Menschen vielleicht auch bei so einer banalen Sache wie Burger essen, dazu zu ermutigen, Gutes zu tun“, erklärt Le Burger-Geschäftsführer Ingo Faust im City4U-Gespräch bei der Präsenation des Licht ins Dunkel Burger im Flagshipstore. Auch das Rezept dafür mit unter anderem Camembert, Birne und Preiselbeeren stammt vom Chef persönlich. Pro verkauftem Burger wird ein Euro an die Charity-Organisation gespendet.

#Punsch trinken für die Gruft
Der Punschstand der Obdachloseneinrichtung Gruft auf der Mariahilfer Straße ist schon seit Jahren nicht mehr von der Einkaufsmeile wegzudenken. Für viele Wiener ist der Punsch und Glühwein der hier ausgeschenkt wird, der beste der Stadt. Das bestätigt auch Mitarbeiter Leo: „Bei uns wird das Gestränk jeden Tag selbst und frisch gekocht. Wer zu uns kommt, bekommt nicht nur einen guten Punsch, sondern tut auch Gutes.“ Denn: Hier gibt es keinen festen Preis, sondern eine freie Spende. Alle Einnahmen kommen der Gruft zugute. Wer anderweitig helfen will: Für 50 Euro kann man einem Obdachlosen ein Gruft-Winterpaket bestehend aus einem Schlafsack und einer warmen Mahlzeit ermöglichen.

#Wiener Wichtelchallenge und Christkindlbrief
Gerade zu Weihnachten, wenn man mit seinen Liebsten unter dem festlich geschmückten Baum sitzt, ein Festmahl hinter sich hat und ein Geschenk nach dem anderen öffnet, sollte man wissen, dass es nicht allen gerade so gut geht. Damit aber jeder Mensch und jedes Kind zumindest ein Päckchen öffnen kann, gibt es auch heuer wieder die Wiener Wichtel Challenge sowie den Caritas Christkindlbrief. Beides funktioniert gleich: Sozial benachteiligte Personen schreiben ihren Wunsch auf. Jeder, der einen erfüllen möchte, meldet sich bei einer der beiden Organisationen, kauft das Geschenk, verpackt es und gibt es in der jeweiligen Einrichtung ab. Caritas Christkindl werden nur noch für Steiermark, Kärnten und Oberösterreich gesucht - die übrigen Bundesländer haben die Wünsche bereits erfüllt. Für die Wiener Wichtelchallenge werden aber noch genügend Helfer gesucht. Einfach online oder beim Stand am Christkindlmarkt im Wiener Prater melden. Die Wünsche sind alle klein, bescheiden und notwendig: Waschmittel, ein Spielzeugauto oder Kopfhörer sind einige davon.

#Christkind für Tiere
Nicht nur Menschen freuen sich über ein Geschenk am Heiligen Abend - auch Tiere. Vor allem jene, die ihr Dasein vorübergehend oder auch schon seit Monaten in einem Heim verbringen müssen. Da auch diese unbeschwerte Momente verdient haben startet der Wiener Tierschutzverein die Christkind-Aktion. Einfach auf der Homepage ein Tier aussuchen, seinen Wunsch lesen und erfüllen, hübsch verpacken und im Tierheim abgeben.

#Hilfe für kranke Kinder und deren Familien
Leider können die viele Familien die Weihnachtszeit nicht so unbeschwert genießen, da ein Kind schwer krank ist und den Heiligen Abend im in einer Spezialklinik, oft weit weg vom Wohnort verbringen muss. Für diese ist das schönste Geschenk Nähe zur Familie. Das ermöglicht seit vielen Jahren die Ronald McDonald-Kinderhilfe. Sie bietet den Eltern ein Zuhause auf Zeit in Kliniknähe, denn die Nähe und Liebe kann den Heilungsprozess um ein Drittel beschleunigen. Diese Aktion zu unterstützen ist ganz einfach: Beim nächsten McDonald-Besuch eine Packung Pflaster um nur einen Euro kaufen und schon wird Familien in schweren Zeiten geholfen.

November 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol