19.11.2018 10:34 |

Obduktion angeordnet

30-jähriger Villacher leblos in Bachbett gefunden

Ein 30-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach-Land wurde am Sonntag in Finkenstein von Spaziergängern leblos in einem Bach gefunden. Er hatte kurzzeitig noch reanimiert werden können, verstarb jedoch Stunden später im Klinikum Klagenfurt.

„Spaziergänger entdeckten am Sonntag gegen 8.50 Uhr einen 30-jährigen Mann aus dem Bezirk Villach Land leblos in einem Bachbett in der Gemeinde Finkenstein, Bezirk Villach Land“, schildert ein Polizist: „Er wurde reanimiert und mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins Klinikum Klagenfurt geflogen, wo er am späten Vormittag verstarb.“

Die bisherigen Ermittlungen lassen auf einen Unfall ohne Fremdverschulden schließen. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat eine Obduktion zur Feststellung der genauen Todesursache angeordnet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen