23.11.2002 18:31 |

Park City

Christian Mayer feiert Comeback

Beim Riesentorlauf von Park City feiert Christian Mayer mit dem zweiten Platz sein Comeback. Zu einer Zeit, als kaum mehr jemand mit ihm rechnete.
Comeback nach Krankheit
Gewonnen hat zwar der Schweizer MIchael von Grümnigen,doch es war ein Österreicher, der die große Überraschungbeim gestrigen Rennen lieferte: Christian Mayer verbesserte sichim zweiten Durchgang vom neunten Rang auf den zweiten (mit derzweitbesten Laufzeit) und stand somit das erste Malseit 18. März2000 (zweiter Platz in Bormio) auf dem Stockerl.
 
Der 30-jährige Kärntner war die letztenzwei Jahre durch eine Virus-Erkrankung zurück geworfen worden,und kämpfte sich zurück als eigentlich fast niemandmehr mit ihm gerechnet hatte. Auf der ÖSV-Homepage scheintMayer auch nur in der A-Kadermannschaft auf, nicht im Nationalteam."Ich habe wieder viel Kraft, das übertrifft aber meine Erwartungenbei weitem", strahlte Mayer überglücklich.
 
Eberharter nach erstem Durchgang in Führung
Olympia-Sieger Stephan Eberharter, der nach dem erstenDurchgang in Front gelegen war, fiel auf den achten Platz zurück."Das war mein schlechtester Lauf seit fünf Jahren", ärgertesich der enttäuschte Eberharter. Doch Benjamin Raich wussteden Grund für die schlechte zweite Leistung seines Kollegen:"Der Steff ist halt auch nur ein Mensch."
 
 
Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten