Di, 19. Februar 2019
13.11.2018 08:43

Behörde prüft:

Ehemalige Synagoge unter Denkmalschutz

Jetzt ist es amtlich: Weder die ehemalige Synagoge noch das Rabbinerhaus in Gänserndorf dürfen abgerissen werden. „Unsere Ermittlungen haben den Denkmalschutz für die Anlagen in großen Teilen bestätigt“, erklärte das Bundesdenkmalamt nach einer Prüfung.

„Krone“-Leser kennen die Hintergründe: Die längst nicht mehr als Bethaus genutzte ehemalige Synagoge - zuletzt wurde das Gebäude als Jugendzentrum verwendet - sollte in Gänserndorf abgerissen werden und Parkplätzen Platz machen. Ein kleiner Park samt Gedenktafel hätte an die Geschichte des Areals erinnern sollen.

Besorgte Bürger organisierten daraufhin sofort Widerstand. Der 1889 errichtete Bau sorgte damit für einen veritablen Politstreit, der darin gipfelte, dass VP-Bürgermeister René Lobner im Zuge der Debatte um Gutachten eine Historikerin angezeigt hatte. „Mir geht es um Erhalt von jüdischem Kulturgut“, erwiderte diese.

Nun sind die Pläne von Lobner und der Gemeinde einmal auf Eis gelegt. „Eine Veränderung oder Zerstörung der früheren Synagoge und des ehemaligen Rabbinerhauses bedarf einer Bewilligung des Bundesdenkmalamtes“, teilte die Behörde mit. Gegen diesen Bescheid kann allerdings bis Ende November Beschwerde eingebracht werden

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Kein Abbiegeassistent?
Lkw-Gipfel: Der Kampf gegen den toten Winkel
Österreich
Der „Krone“-Experte
Goldberger: „Wir werden diese WM rocken!“
Nordische Ski-WM
City-Event im TICKER
LIVE: Schlägt Hirscher auch in Stockholm zu?
Wintersport
Katze, Musen, Allüren:
Das krone.tv-Spezial zu Lagerfelds Modeerbe
Video Nachrichten
Aufstieg im Visier
Rapid nach Mailand: „Nicht weil Essen so gut ist“
Fußball International
Duftnote in Innsbruck
Erstes Kombi-Training: Seidl, Rehrl, Gruber stark
Nordische Ski-WM
Schütze nach Einbruch:
„Bin jederzeit bereit, mein Haus zu verteidigen“
Niederösterreich
Zu viele Mätzchen
Real-Boss will Bale loswerden - für 150 Mio. Euro
Fußball International
Niederösterreich Wetter
-1° / 11°
heiter
-2° / 10°
heiter
-2° / 11°
wolkig
-2° / 12°
heiter
-2° / 10°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.