12.11.2018 06:01 |

Frühjahrs-Feinschliff:

Violett in die Türkei, Blau-Gelb nach Slowenien

Der Paarlauf an der Salzburger Liga-Spitze geht weiter. Nachdem sich Leader SAK Freitagabend mit 3:0 in Eugendorf die Winterkrone aufgesetzt hatte, zog der violette Verfolger gestern mit 5:1 in Puch nach, überholte Blau-Gelb sogar in puncto Tordifferenz. „Sie müssen weiter Gas geben und wir werden es auch“, verspricht Austria-Coach Schaider ein knackiges Titelrennen im Frühjahr. Für das sich beide Teams ihren Feinschliff in finalen Trainingscamps im Ausland holen.

Mit dem 5:1 zum Herbst-Kehraus in Puch schob sich Austria Salzburg wieder auf zwei Punkte an die Nonntaler heran, hält den Titelfight fürs Frühjahr weiter offen. Nachdem Erdogan fürs flotte 2:0 gesorgt hatte, machte Omerovic mit einem Dreifachschlag in sieben Minuten in Hälfte zwei alles klar. Wobei für Puch-Goalie Aichinger beim ersten der drei Treffer Pech dabei war: Der abgewehrte Ball bekam einen solchen Drall, dass er über ihn ins Netz fiel.

Für Austria-Coach Schaider ändert sich trotz der tollen Ausgangslage fürs Frühjahr nichts: „Vom Kader her bleibt SAK Favorit. Aber sie müssen Gas geben - wir werden nicht locker lassen“, verspricht er. Als Höhepunkt der Vorbereitung ist Anfang März ein Trainingslager in Belek (Tür) geplant, das sich die Spieler selbst zahlen. Ein anderes Highlight wartet im November noch: Beim Layenberger Cup am 24. sind unter anderem Anif, Grödig und der FC Lustenau in der Alpenstraße zu Gast.

Blötzeneder-Abschied

SAK kann sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen, muss wohl auf dem Transfermarkt tätig werden. Blötzeneder bestritt in Eugendorf sein letztes Spiel für Blau-Gelb, Rath nimmt eine zumindest halbjährige Auszeit, womit die Außendeckung Problemzone wird. Mit einem einwöchigen Trainingslager in Catez ob Savi (Slo) Ende Februar wird an eine alte Tradition angeknüpft. Letztmalig ging es vor zwei Jahren nach Kurtinig (It).

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter