Do, 17. Jänner 2019

Panne in Stahlwerk

11.11.2018 15:53

230 Mitarbeitern je 30.000 € zu viel Lohn bezahlt

Ein belgisches Stahlwerk hat aus Versehen 230 Mitarbeitern in diesem Monat mit dem Gehalt jeweils rund 30.000 Euro zu viel überwiesen. Es handle sich um falsch zugewiesene Prämien, berichteten belgische Medien am Wochenende.

Die Firma Thy-Marcinelle in Charleroi wolle das Geld - insgesamt rund sieben Millionen Euro - spätestens am Montag zurückfordern. Ausgezahlt wurde der satte Bonus auch an Beschäftigte, die normalerweise nur um die 1600 Euro im Monat bekommen.

„Ich weiß, dass diese Summe nicht mir gehört und deshalb habe ich sie nicht angerührt“, sagte ein nicht genannter Mitarbeiter dem TV-Sender RTBF. „Doch waren einige meiner Kollegen weniger vorsichtig. Ich weiß von einem, der sogar zum Spielen im Casino war.“

Die Rechtslage in Belgien ist den Berichten zufolge eindeutig: Wer zu Unrecht Geld bekommt, ist verpflichtet, es sofort zurückzuerstatten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Ameisenkuchen mit Eierlikör
Lieblingsrezept
Entscheidung getroffen
Ski statt Snowboard: Ledecka startet in Aare
Wintersport
Lokalbesuch mit Folgen
Streit um Foto: Strache zerrte Fußi vor Gericht
Österreich
„Klärung des Motivs“
Babyleiche im Gebüsch: Vaterschaftstest liegt vor
Niederösterreich
Grün-Weiß rüstet auf
Personal-News: Rapid hat einen neuen „Direktor“
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.