11.11.2018 05:58 |

Salzburger Liga:

Pfeifenberger nahm mit Tor Abschied von Hallein

Gelungener Herbstausklang für Union Hallein:  Im vierten Spiel unter Trainer Heinz Vitzkotter gelang - nach zwei Remis und einer knappen Niederlage in Zell - gegen Altenmarkt der erste Sieg. Bei dem Dominik Pfeifenberger mit seinem Elfertor zum 3:0-Endstand einen würdigen Abschied zelebrierte. Zugleich wurde die Rote Laterne an die Bramberger weitergereicht, die sich Kuchl daheim 2:3 geschlagen geben mussten.

„Ein wichtiger Sieg für die Moral der Truppe“, freute sich Trainer Vitzkotter nach dem 3:0 mit den Union-Boys mit. Ob er in der Salinenstadt weitermacht, soll in den nächsten Wochen geklärt werden. Ein Abgang ist indes schon fix: Dominik Pfeifenberger verlässt das Boot. Mit dem Elfmetertor - Schlick hatte Solospitze Diaz im Strafraum gehalten - zum 3:0 krönte er sein Abschiedsspiel. Der 32-Jährige geht im Frühjahr unter die Häuslbauer.

Mit dem Kehraus-Erfolg ging die Rote Laterne nach Bramberg. Das sich gegen die favorisierten Kuchler zweimal stark zurück kämpfte, in der Schlussminute dennoch das 2:3 ausfasste. „So spielt kein Abstiegskandidat“, zog sogar Gäste-Trainer Helmlinger vor den Pinzgauern den Hut. 

Adieu vom Cheftrainersessel heißt es im Winter in Bürmoos für Manuel Rödl. „Cotrainer wäre aber vorstellbar.“ Die Elf beschenkte ihn mit einem satten 7:1 gegen Strobl. Zu dem Bergmüller schon in der Startminute das erste von insgesamt vier Toren erzielte. Auch Strobls Ehrentreffer ging - dank Rajic-Eigentor - auf die Bürmooser Kappe.

Einen Überraschungssieg landete Golling mit 2:1 gegen Straßwalchen. Die Gäste machten das Spiel, holten zweistellig Eckbälle heraus. Aber nach dem frühen Führungstor schlug Seidl einen Querpass unglücklich zum vorentscheidenden Gollinger 2:0 ins eigene Tor.

Eine System-Umstellung zur Pause verhalf Neumarkt in Hälfte zwei gegen Thalgau auf die Siegesstraße. Zum Matchwinner avancierte der im Sturm aufgebotene Routinier Friedl: erst das 1:0 aufgelegt, dann die beiden Tore zum 3:1 selbst gemacht!

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter