Di, 13. November 2018

Loch im Eis

09.11.2018 23:09

Spielabbruch! Skandal um Österreich-Team in Danzig

So etwas hat Österreichs Eishockey-Team noch nie erlebt - der Start ins Turnier in Danzig stand unter keinem guten Stern. Zunächst ging am Flughafen in Frankfurt ein großer Teil der Ausrüstung verloren, musste die Mannschaft am Freitag dezimiert zum ersten Spiel gegen Norwegen antreten - welches nach dem ersten Drittel abgebrochen wurde! 

Völlig verrückter Start für Österreichs Eishockey-Team beim Turnier in Polen: Auf dem Flughafen Frankfurt gingen am Donnerstag beim Umstieg auf die Maschine nach Danzig elf Spieler-Taschen mit der Ausrüstung verloren. Sie hätten Freitag früh von der Lufthansa nachgeschickt werden sollen, wegen Nebels wurde der Flug nach Berlin umgeleitet - wo auch die elf Taschen landeten.

Da die Lufthansa die Taschen erst am Samstag zustellen hätte können, organisierte der österreichische Verband über eine Transportfirma die Lieferung der Ausrüstung von Berlin ins 500 Kilometer entfernte Danzig. Wo die Taschen am Freitag Abend erst um 21.30 Uhr eintrafen. Während Österreich bereits 30 Minuten lang sein erstes Spiel gegen Norwegen bestritt - das wegen der fehlenden Taschen ohnehin von 14 Uhr auf 21 Uhr verschoben worden war.

Teamchef Roger Bader konnte somit zu Spielbeginn nur 14 Spieler aufbieten, darunter auch die beiden 18-jährigen Youngsters Baumgartner und Payr. Mit diesem Rumpfteam machte Österreich eine tolle Figur, führte nach dem ersten Drittel dank eines Treffers von Fabio Hofer mit 1:0. Ehe es nicht mehr weiterging: Weil sich die rote Mittellinie gelöst hatte - somit Spielabbruch!

Nicht der erste: Denn im Auftaktmatch zuvor zwischen Polen und Dänemark war nach 43 Minuten Schluss. Grund: ein Loch im Eis, das für die Österreich-Partie notdürftig repariert wurde. Bader war ob der Geschehnisse fassungslos: „So etwas habe ich noch nie erlebt, schon gar nicht auf Nationalteam-Niveau.“ Das Turnier soll am Samstag dennoch fortgesetzt werden, Österreich um 14 Uhr auf Dänemark treffen.

Christian Reichel; Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.