Mi, 21. November 2018

Technik bewegt

10.11.2018 06:00

25 Schüler planen den Verkehr in Salzburg

Täglich werden Kreuzungen gequert. Doch kaum jemand hinterfragt, wie diese zustande kommen. Der Verkehrsplaner Christian Lerchner stattete 25 Schülern der Neuen Mittelschule Maxglan einen Besuch ab, um Klarheit zu schaffen und die Jugendlichen für seinen Beruf zu begeistern.

Mit Modellfahrzeugen  kurvten die 25 Schüler über die Kreuzungskonstruktionen am Papier. Aufmerksam  lauschten sie den Erklärungen des Experten. Mit Erfolg, denn am Ende des  Workshops zum Thema „Verkehrsplanung“  wurden  beim Online-Quiz fast alle Fragen richtig beantwortet.

„In den Impulswochen ,Technik bewegt’  bieten wir 17 Workshops  an Gymnasien und NMS in Stadt und Land Salzburg an, um Jugendlichen der 8. und 9. Schulstufe das Berufsbild des Ziviltechnikers näher zu bringen“, erklärt Adriana Falger vom Verein „at+s“. Noch bis zum 30. November schnuppern die Schüler in neun verschiedene Bereiche.

In Salzburg gibt es 600 Ziviltechniker. Um diesen Beruf ausüben zu können, ist ein naturwissenschaftliches Studium erforderlich.  Neben Verkehrsplanern zählen dazu auch Architekten, Geologen und Statiker.

„Jetzt weiß ich, wie das mit dem Ausschlagwinkel von Fahrzeugen funktioniert“, freut sich der frisch gebackene Kreuzungs-Experte   Oliver Pucher (14).

Verbesserungen des Fahrzeugstaus bei Regen

Erfahren hat er es vom Zivilingenieur und Planungsfachmann Christian Lerchner aus Faistenau.  „Ich versuche, das hiesige Verkehrschaos an Schlechtwettertagen in den Griff zu bekommen.“ Überdies plant der 42-Jährige aktuell eine neue Autobahn durch das Südburgenland nach Ungarn. Auch für die dreiwöchige ÖBB-Tauernsperre  durch das Gasteinertal zeigt er sich verantwortlich.  Lerchners erstes Großprojekt war die Umfahrung Straßwalchen. „Ein spannender Beruf!“

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vier hinten, zwei vorn
Samsungs Galaxy S10 soll sechs Kameras bekommen
Elektronik
Schmerzerfüllt
Andreas Gabalier nach Schulterverletzung tapfer
Video Stars & Society
„Deep Dive“-Trailer
Open-World-Action von „Just Cause 4“ im Überblick
Video Digital
„Fliegende Grätsche“
Hässliche Attacke! Dieses Foul wird zur Straftat
Video Sport
Zu laut unterhalten
Sex-Täter drohte Mädchen in Schule mit Messer
Oberösterreich
Reisen wie die Profis
So packen Sie clever für den nächsten Urlaub!
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.