08.11.2018 11:35 |

Einsatz in Wernberg

Wohnungsbrand: Schwer behinderte Frau gerettet

Im Badezimmer einer Erdgeschoßwohnung in Wernberg ist Freitagfrüh ein Brand ausgebrochen, das Feuer griff auf die Kücheneinrichtung über. Aus der darüberliegenden Wohnung konnten die Parterre-Wohnungsinhaberin und die Polizei rechtzeitig eine schwer behinderte Frau  retten und ins Freie bringen. Eine Katze fand in den Rauchgasen aber ihren Tod.

Mit Handfeuerlöschern begann die Polizei von Velden mit ersten Löschversuchen, rasch trafen acht Feuerwehren - Damtschach, Förderlach, Wernberg, Lind ob Velden, Velden, Zauchen, St. Egyden und Rosegg - mit 42 Mann zum Einsatz ein. Die Wohnungsinhaberin musste wegen einer Rauchgasvergiftung ins LKH Villach gebracht und ambulant werden. Eine Katze ist im Brandgeschehen verendet. Ausgelöst war der Brand von einem Elektroheizstrahler worden: Er hatte ein Badetuch entzündet.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter