Di, 22. Jänner 2019

Acht Institutionen

08.11.2018 06:40

Kultur in Mittelkärnten: Gemeinsam am Markt

Besser vernetzen wollen sich die Kulturvereine in der Region Mittelkärnten, und auch die gemeinsame Vermarktung der Angebote wird nun verstärkt in Angriff genommen: über die Arge Kultur Mittelkärnten, die als LEADER-Projekt gefördert wird.

„In der Region gibt es eine beachtliche Anzahl an kleinen und mittleren Kulturinitiativen, die ein buntes Bild von kulturellen Veranstaltungen bieten: Theater, Konzerte, Ausstellungen, besondere Feste... Die meist ehrenamtlich organisierten Vereine haben bisher autonom gearbeitet - und auf die eigenen Angebote beschränkt“, erklärt Helmut Wachernig, der Projektträger der Arge Kultur Mittelkärnten und Obmann der Friesacher Burghofspiele ist. Nun wollen sich Kulturinitiativen der Region besser vernetzen und gemeinsam vermarkten, um auch überregional stärker wahrgenommen zu werden.

Geplant sind eine gemeinsame Homepage, gemeinsame Marketingmaßnahmen, gegenseitige Bewerbungen, ein einheitliches Buchungssystem, Kombiangebote, Erfahrungsaustausch und Terminabstimmungen. Die Mitglieder der Arge sind der Verein Mittelalterliches Friesach, die Friesacher Burghofspiele, der Kulturring Schloss Straßburg, das Amateurtheater Keck & Co, das Schloss Albeck, die KulturMarktLücke, der Burgverein Glanegg und kärnten:mitte. Die LEADER-Fördersumme beläuft sicha uf rund 200.000 Euro.

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.