Mi, 21. November 2018

Luftg´selchter Pfarrer

06.11.2018 11:00

Mumien durch Ausstopfen vor dem Zerfall gerettet

Nicht nur die sterblichen Überreste des luftg’selchten Pfarrers von Sankt Thomas am Blasenstein wurden durch Ausstopfen vor dem drohenden Zerfall gerettet, auch zumindest eine von drei Mumien aus dem benachbarten Waldhausen, das zum Chorherrenstift St. Thomas gehörte, wurde auf die gleiche Art präpariert.

„Die Technik, Leichen mit Stofffetzen, Hobelspänen und Astwerk auszustopfen, war zur Mitte des 18. Jahrhunderts eine übliche Methode, um Leichname für Transporte oder Aufbahrungen zu präparieren“, so Andreas Nerlich, Leiter des Instituts für Pathologie an der Münchner Uni. Der Wissenschaftler enträtselte, wie berichtet, die Mysterien um den luftg’selchten Pfarrer von St. Thomas am Blasenstein, dessen Mumifizierung gut 200 Jahre als unerklärliches Wunder für viele Gerüchte gesorgt hatte. Er sei an Epilepsie verstorben oder vergiftet worden, wurde gemutmaßt.

Tatsächlich war der am 4. Mai 1709 geborene Franz Xaver Sydler de Rosenegg am 2. September 1746 an einem durch fortgeschrittene Tuberkulose ausgelösten Blutsturz gestorben.

Die Erkenntnisse der Untersuchungen sind in der Gruft des mit 37 Jahren verstorbenen Pfarrvikars in St. Thomas an Schautafeln erklärt.

Johann Haginger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kuriose Statistik
Arnautovic unter den Top-3 der „faulsten“ Kicker!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.